Über das Institut

Das „Institute for Safety and Security Studies“ arbeitet an aktuellen Forschungs- und Entwicklungsaufgaben zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Sicherheit im öffentlichen Bereich und in der Wirtschaft. Es beschäftigt sich weiterhin mit der Erstellung von Studien und Gutachten zu unternehmensspezifischen Fragestellungen hinsichtlich Safety und Security.

 

Das noch junge „Institute for Safety and Security Studies“ (ISaSS) der Hochschule Bremerhaven entstand im Jahr 2010 als forschendes Gegenstück zum 2009 gestarteten Master-Studiengang „Integrated Safety and Security Management“ (ISSM).

Ziel ist eine enge Verknüpfung von Forschung und Lehre auf sicherheitswissenschaftlichem Gebiet. Den Studierenden wird auf der einen Seite eine Teilhabe an laufenden Forschungsprojekten ermöglicht. Das Institut bringt seinerseits Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung in den Lehrbetrieb ein und trägt dazu bei, die Studierenden auf ihre spätere praxisnahe oder wissenschaftliche Tätigkeit vorzubereiten.

Derzeitige Forschungsschwerpunkte sind Fragen zur Sicherheit von nationalen und internationalen Logistik-Ketten und zur maritimen Sicherheit. In diesem Rahmen wurden zahlreiche Partnerschaften zu anderen Forschungsinstituten, Behörden und Unternehmen der Region aufgebaut.