Student der Hochschule Bremerhaven erhielt Carl-Büttner-Stipendium

Bei der Stipendiumsübergabe: Florian Horch und Prof. Dr. Josef Stockemer
Bei der Stipendiumsübergabe: Florian Horch und Prof. Dr. Josef Stockemer
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Zum ersten Mal erhielt ein Student der Hochschule Bremerhaven das Carl-Büttner-Stipendium. Florian Horch, Studierender der Schiffsbetriebstechnik im sechsten Semester, erhielt die monatliche Förderung in Höhe von 400 Euro von der Reederei Carl Büttner Shipmanagement GmbH. Rektor der Hochschule Bremerhaven, Prof. Dr. Josef Stockemer und der stellvertretende Dekan, Prof. Dr.-Ing. Roland Behrens gratulierten herzlich. „Für uns als Hochschule ist es ein Zeichen der Wertschätzung durch die Wirtschaft“, so Prof. Stockemer

"Florian Horch hat uns durch seine gezielte Verfolgung seines Berufsweges und die erfolgreichen Studienleistungen überzeugt", begründete die Carl Büttner Stiftung die Entscheidung. Seitens der Reederei bestehe kein Zweifel, dass er schon bald Leitender Ingenieur werde. Der 1984 in Cuxhaven geborene Student war seit frühester Kindheit an mit der Seefahrt verbunden. Durch Praktika und eine Berufsausbildung zum Schiffsmechaniker hat er sich zielstrebig auf das Berufsbild des Schiffsingenieurs vorbereitet. Sein Ziel ist es zunächst, nach dem Studium als Technischer Schiffsoffizier zur See zu fahren.

Durch die monatliche Förderung unterstützt die Carl Büttner GmbH & Co. KG im Rahmen ihrer Stiftung die Studierenden aktiv. Ihr Zweck ist die Förderung der Ausbildung junger Menschen, insbesondere angehender Seeleute. Ein Semester lang erleichtert es dem Studierenden der Schiffsbetriebstechnik das Studium zumindest finanziell. Da das so genannte Lebenshaltungsstipendium nicht zurückgezahlt werden muss und wird auch in der vorlesungsfreien Zeit gezahlt wird, ist es eine Erleichterung für jeden Stipendiaten. "Ich kann jetzt noch konzentrierter ans Studium gehen und habe weniger Geldsorgen", so Horch.

Insgesamt vergibt die Carl-Büttner-Stiftung, die vor zwei Jahren anlässlich des 150-jährigen Firmenjubiläums der Reederei Carl Büttner gegründet wurde, das Stipendium zum fünften Mal. Allerdings zum ersten Mal an einen Schiffsbetriebstechniker - zuvor hatten immer Nautiker das Rennen gemacht. Dieses Verhältnis spiegelt leider auch den realen Nachwuchsmangel wieder. 2012 rechnet die Branche mit weltweit rund 90.000 fehlenden Offizieren, Nautikern und Ingenieuren, wobei davon 80% Ingenieure sein werden.

Umso erfreulicher, dass das Stipendium erstmals an einen Studierenden geht, der in einem der ältesten Studiengänge der Hochschule Bremerhaven mit zurzeit ca. 75 Studierenden studiert. Und für eine traditionsreiche Tankerreederei wie die Carl Büttner GmbH & Co. KG, die über eine hochmoderne Flotte unter deutscher wie auch unter britischer Flagge von derzeit zehn Produkten- / Chemikalientankern verfügt, ist es sehr wichtig, gut ausgebildete junge Ingenieure zu fördern, die später zur See fahren.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht