Gruppe „Arbeitsstrukturierung und Stressbewältigung“ trifft sich

Plakat „Arbeitsstrukturierung und Stressbewältigung“
Plakat „Arbeitsstrukturierung und Stressbewältigung“
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Studierende berichten immer häufiger über Stresssymptome. Im Rahmen der Gruppe „Arbeitsstrukturierung und Stressbewältigung“ haben Studierende der Hochschule Bremerhaven jetzt wieder die Möglichkeit, auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse eine individuelle Stressbewältigungsstrategie zu erarbeiten. Als ein Beitrag zur weiteren Verbesserung der Studienbedingungen bietet das Projekt GUUGLE (Gut und gerne lernen und lehren) am Mittwoch, den 19. Juni das nächste Treffen an. Von 13.30 bis 15 Uhr leitet Cordula Schrör, Beraterin der Psychologisch-Therapeutischen Beratungsstelle (ptb) des Studentenwerks Bremen, die Sitzung in Raum S415. Eine verbindliche Anmeldung per Email unter nils.paskarbies@hs-bremerhaven.de ist notwendig.

Neben einem Arbeitsstrukturierungskonzept lernen die Studierenden Ausgleichaktivitäten kennen. Zudem erhalten die Teilnehmer ein Feedback zu ihrer Strategie und ihren Erfahrungen und können sich hierüber auch mit ihren Kommilitonen austauschen.

Da die Teilnehmerzahl auf zehn begrenzt ist, um eine ideale Arbeitsweise zu ermöglichen, wird um eine verbindliche Anmeldung per Email gebeten unter nils.paskarbies@hs-bremerhaven.de. Es ist nicht erforderlich, an allen Sitzungen teilzunehmen, dennoch ist eine kontinuierliche Teilnahme wünschenswert. Die weiteren Termine stehen noch nicht fest.

Weitere Informationen unter www.guugle.hs-bremerhaven.de

Zurück zur Übersicht