Fregattenkapitän Frank Reininghaus neuer Honorarprofessor

Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Prof. Frank Reininghaus die Urkunde zum Honorarprofessor
Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Prof. Frank Reininghaus die Urkunde zum Honorarprofessor
Quelle: Hochschule Bremerhaven

"Es ist ein sehr bedeutender Moment für mich!" Mit diesen Worten nahm Fregattenkapitän Dipl.-Ing. Frank Reininghaus, M.P.S., die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor an der Hochschule Bremerhaven entgegen. "Ich freue mich sehr darüber, nun einen weiteren Schritt zur Verankerung des Studiengangs ISSM an der Hochschule Bremerhaven vorangekommen zu sein, und ebenso darüber, dass ich die weitere Entwicklung des Studiengangs noch aktiver begleiten kann", erklärte Reininghaus. Sein besonderes Engagement für den Masterstudiengang Integrated Safety and Security Management (ISSM) als Stellvertretender Studiengangsleiter sowie seine seit mehreren Semestern durchgeführten Lehrveranstaltungen, gepaart mit seinen aktuellen wissenschaftlichen Aktivitäten hob auch Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven, bei der Überreichung des Dokumentes heraus.

Bereits seit der Einführung des innovativen Masters ISSM prägt Prof. Reininghaus den Studiengang maßgeblich mit. Ab Sommersemester 2010 übernahm er erste Lehrveranstaltungen im ersten und zweiten Jahrgangs, um sich nur ein Semester später aktiv weiteren Aufgaben in der Lehre, der Forschung, der Organisation und Administration des Studiengangs zu widmen.

In seiner bisherigen - überwiegend militärischen - Laufbahn hat Prof. Reininghaus die Studiengänge Luft- und Raumfahrttechnik (Universität der Bundeswehr München) und Sicherheitspolitik und Friedensforschung (Universität Hamburg) absolviert. Durch seine Aufgaben im Bereich Marinefliegerei sowie seine Aktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene in und außerhalb des Geschäftsbereichs des Bundeministeriums der Verteidigung hat er ein breites Spektrum an sicherheitsrelevanten Tätigkeiten durchlaufen, die ihm als Grundlage für seine Lehr- und Forschungstätigkeit an der Hochschule Bremerhaven dienen. So war er unter anderem als Dozent an der Führungsakademie Hamburg, als Stellvertretender Leiter des Havariekommandos Cuxhaven sowie als Shift Director in der Kongo-Mission der Europäischen Union tätig. Seit Abschluss seines Zweitstudiums hat Prof. Reininghaus bei verschiedenen Workshops und Konferenzen referiert. So war seine Expertise unter anderem bei der der Landesverteidigungsakademie in Wien und als Chairman bei der "Future Security Conference" in Berlin gefragt. Im Rahmen des Erasmus-Programms trug er im Frühjahr dieses Jahres zu verschiedenen sicherheitspolitischen Themen in Breslau/Polen vor.

Im Rahmen seiner Lehre legt Prof. Reininghaus einen besonderen Schwerpunkt auf die praxisnahen Fallstudien im dritten Semester. "Hier können die Studierenden zeigen, inwieweit sie in der Lage sind, eine Krisensituation mit vorhersehbaren und auch unvorhersehbaren Ereignissen zu beherrschen. Dabei kommt es uns zugute, dass unser Studiengang von Beginn an mit Unternehmen, Organisationen und Behörden der Region verzahnt ist", erläutert Prof. Reininghaus. Für seine Studierenden setzt er sich auch bei den internationalen Kooperationen ein. So geht der erste ISSM-Studierende im laufenden Semester, dank seiner Initiative, nach Kopenhagen. Weitere Aktivitäten sind bereits im Rahmen des CONRIS-Netzwerkes, eines Zusammenschlusses von Studiengängen aus den Bereichen Risk, Safety und Security in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Österreich und weiteren europäischen Nationen, geplant.

"Die Ernennung zum Honorarprofessor bedeutet mir sehr viel, da es mir die Möglichkeit eröffnet, ähnlich wie in meinem bisherigen Berufsleben jungen Menschen einen Einblick in verschiedene Aspekte des umfangreichen Themenkomplexes "Sicherheit" geben zu können. Die Ereignisse der jüngeren Vergangenheit haben uns allen gezeigt, wie viel Bedarf und Optimierungspotential in diesem Bereich besteht", so Prof. Reininghaus.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht