Typisierungsaktion an der Hochschule Bremerhaven

Mittwoch, den 11. Dezember, von 9 bis 15 Uhr im Foyer von Haus K

Bereits 82 Mal konnte ein Menschenleben durch eine Typisierungsaktion in Bremerhaven, auch aufgrund der vergangenen Hochschulaktionen, gerettet werden. Seit mehr als zehn Jahren wurden in Bremerhaven mehr als 40 Typisierungsaktionen durchgeführt, um für Menschen, die z.B. an Leukämie erkrankt sind, einen Spender für neues Knochenmark oder Stammzellen zu finden. Am Mittwoch, den 11. Dezember, wird in der Hochschule Bremerhaven wieder von 9 bis 15 Uhr im Foyer von Haus K (An der Karlstadt 8 in Bremerhaven) die Möglichkeit geboten, sich typisieren zu lassen.

Aus aktuellem Anlass bitten der Rektor und der AStA der Hochschule Bremerhaven, insbesondere die Studierenden an der Hochschule Bremerhaven, sich wieder möglichst zahlreich an der Typisierungsaktion zu beteiligen.

Bei der Aktion der Deutschen Stammzellspender Datei (DSD) werden zwei Mundschleimhauttupfer von geschulten Personal 30 Sekunden lang auf beiden Wangeninnenseiten kräftig hin und her bewegt werden, um möglichst viele Zellen für die genetische Untersuchung zu erhalten. Raucher sollten vor der Typisierung einen Abstand von mindestens eine Stunde nach der letzten Zigarette einhalten. Die Kosten der Typisierung werden für Studierende der Hochschule Bremerhaven von der DSD übernommen.
 

Zurück zur Übersicht