Zu Besuch in der Vorlesung

Bei einer Hochschulführung konnten die Interessierten den Campus kennenlernen.
Bei einer Hochschulführung konnten die Interessierten den Campus kennenlernen.
Quelle: Hochschule

Am Tag der offenen Tür hat die Hochschule Bremerhaven in die Labore und zu Vorträgen eingeladen

Hühnerfleisch, Meeresströmung, Erbmaterial – woran Studierende der Hochschule Bremerhaven täglich forschen, konnten jetzt Schülerinnen und Schüler sowie Studieninteressierte ausprobieren. Zum Tag der offenen Tür hat die Hochschule Bremerhaven bundesweit dazu eingeladen, ihre Studiengänge, Dozenten und Labore kennenzulernen.

„Vielleicht mache ich gleich noch eine Vorlesung mit, aber der Vortrag hat mir schon mal gut gefallen“, sagt Patrick Scheunemann, der extra von der Insel Fehmarn zum Tag der offenen Tür angereist war. „Ich habe die Hochschule Bremerhaven schon bei der Nacht des Wissens in Hamburg kennengelernt und bin zum Tag der offenen Tür gekommen, um noch mehr über den Studiengang Gebäudeenergietechnik zu erfahren“, erklärt der 22-Jährige.

Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner standen Studienpaten den rund 500 Besuchern zur Seite, informierten über die insgesamt 24 Bachelor- und Masterstudiengänge und sorgten mit Rundgängen für einen Blick hinter die vielen Türen auf dem Campus.

Eine davon führte in das neu eingerichtete Labor für Meeresenergiesysteme, betreut von Prof. Dr. Axel Bochert. „Unsere Studierenden lernen hier, wie sie die Energie des Meeres messen können“, erklärt der Elektrotechniker den Besuchern und hebt den praktischen Aspekt des Hochschulstudiums hervor. „Wir sind Dienstleister, damit die Studierenden hier ihre eigenen Projekte umsetzen können.“

Abgerundet wurde das Programm des Informationstages durch den Auftritt der Deutschen Hip-Hop Meister einer Tanzschule aus Bremerhaven.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht