Bündnis für Lehre: Hochschulprofessor ausgewählt

Prof. Dr. Axel Bochert möchte seine Studierenden durch praktisches Arbeiten fördern.
Prof. Dr. Axel Bochert möchte seine Studierenden durch praktisches Arbeiten fördern.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

In fünf Workshops entwickeln Hochschullehrende neue Konzepte zur Verbesserung der Lehre

Prof. Dr. Axel Bochert, Professor an der Hochschule Bremerhaven, nimmt am Jahresprogramm des Bündnisses für Lehre teil. Dies ist eine Gemeinschaftsinitiative unter anderem vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Alfred Töpfer-Stiftung F.V.S. sowie der VolkswagenStiftung. Ziel des Programms 2014 ist es, die Lehre an den Hochschulen dauerhaft zu stärken und neue Ideen für diese zu entwickeln.

Gemeinsam mit 31 weiteren Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde der Professor für Meeresenergiesysteme und Messtechnik in einer bundesweiten Ausschreibung für das Fortbildungsprogramm ausgewählt. Mit seinem Lehrkonzept „Forschendes Lernen im Studienschwerpunkt Meeresenergiesysteme“ konnte sich der Bremerhavener gegen viele Mitbewerbende durchsetzen.

Seit er im Juni 2013 als Professor an die Hochschule am Meer berufen wurde, lag ihm die Arbeit mit Studierenden am Herzen: „Mir ist die Lehre sehr wichtig. Deshalb bin ich an die Hochschule Bremerhaven gekommen. Ich möchte gemeinsam mit den Studierenden forschen und diese so weiterbilden.“ Durch seine praxisorientierte Lehrmethode möchte Prof. Dr. Axel Bochert die Studierenden der Maritimen Technologien mit dem Schwerpunkt Meeresenergiesysteme bestmöglich auf das Berufsleben vorbereiten.

Im Verlauf des Jahres werden sich die Teilnehmenden aus Hochschulleitung, Professorenschaft und Hochschuldidaktik in fünf Workshops zu verschiedenen Themen wie „Hochschullehrende stärken und Veränderungen befördern“, „Perspektiven auf Lehren und Lernen“ oder „Studiengänge weiter entwickeln“ fortbilden und austauschen. In dreitägigen Seminaren können sich die Lehrenden untereinander stärken und vernetzen: „Die anderen Teilnehmenden haben mich auf Probleme aufmerksam gemacht, die in meinem Projekt eventuell noch entstehen könnten. So kann ich dem frühzeitig entgegen wirken. In diesem Netzwerk lernen wir viel voneinander und können so unsere Lehre stetig verbessern.“

Das Bündnis für Lehre wird ausgerichtet vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der VolkswagenStiftung, der Alfred Töpfer-Stiftung F.V.S., der Joachim Herz Stiftung und der Nordmetall-Stiftung.

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenProf. Dr. Axel Bochert möchte seine Studierenden durch praktisches Arbeiten fördern.

    JPG136 kB

Zurück zur Übersicht