Erster Tag an der Hochschule

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Melf Grantz (links) und Hochschulrektor Prof. Josef Stockemer begrüßte Bildungssenatorin Prof. Eva Quante-Brandt die Erstsemester.
Gemeinsam mit Oberbürgermeister Melf Grantz (links) und Hochschulrektor Prof. Josef Stockemer begrüßte Bildungssenatorin Prof. Eva Quante-Brandt die Erstsemester.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Bildungssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt begrüßt neue Studierende

"Herzlichen Glückwunsch: Das Studium in Bremerhaven zu beginnen, war eine sehr gute Entscheidung." Mit diesen Worten begrüßte die Senatorin für Bildung und Wissenschaft Prof. Dr. Eva Quante-Brandt die neuen Studierenden der Hochschule Bremerhaven im bis auf den letzten Platz besetzten Bremerhavener Stadttheater. Insgesamt nehmen 896 Studierende in diesem Studienjahr das Studium in der Seestadt auf.

Nicht nur die maritime Lage in dieser tollen Stadt mache die Hochschule Bremerhaven zu einem ausgezeichneten Studienort, wie die Bildungssenatorin sagte. Es sei zudem auch die Qualität der Ausbildung, die der Wissenschaftsrat jüngst bestätigte. Dazu zählen unter anderem eine klare inhaltliche Profilierung, praxisorientierte Studiengänge sowie eine hohe Kooperationsfähigkeit mit regionalen Wirtschaftsunternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie Senatorin Quante-Brandt sagte. "Ich freue mich, dass junge Menschen an diese Hochschule kommen, um die Forschungslandschaft und die Stadt Bremerhaven weiterzuentwickeln und zu fördern."

Stolz auf die Hochschule Bremerhaven ist auch Oberbürgermeister Melf Grantz. Er wünschte den neuen Studierenden, sich im weltoffenen und jungen Bremerhaven schnell wohl und zuhause zu fühlen.

Zum Start in einen neuen Lebensabschnitt gratulierte auch Prof. Dr. Josef Stockemer. Der Hochschulrektor versprach: "Bei uns steht die Ausbildung der Studierenden an erster Stelle." Modern sei die Hochschule nicht nur in ihren Gebäuden - zu sehen auch auf dem frisch umgestalteten Campus - sondern auch in ihrer Ausstattung und der Lehre. Das Ziel: "Mit Ihrem Bachelorabschluss sind Sie nicht nur fit für ein späteres Masterstudium, sondern auch für den Arbeitsmarkt", sagte der Hochschulrektor zu den Erstsemestern. Auf dem Weg dorthin empfiehlt er nicht nur studentische Disziplin, sondern auch das typische Studentenleben: "Gewinnen Sie möglichst viele Eindrücke auch außerhalb der Hochschule: Kulturelles, sportliches oder politisches Engagement sind wichtig für eine sozial kompetente und verantwortungsvolle Persönlichkeit."

Über den Tellerrand blickte auch der Konrektor für Internationalisierung und Weiterbildung Prof. Dr. Gerhard Feldmeier und begrüßte die internationalen Studierenden auf Englisch. Tipps zur Weiterbildung - vor allem im E-Learning-Segment - gab es von Konrektor Prof. Dr. Peter Ritzenhoff.

Eine Kostprobe des kulturellen Angebots der Seestadt Bremerhaven gab Stadttheater-Intendant Ulrich Mokrusch zum Besten. Nach einer abschließenden Vorführung des Tanzensembles starteten die knapp 900 Erstsemester in die Orientierungswoche auf dem Campus - im Gepäck die alljährliche Begrüßungstasche mit Informationsmaterial rund um die Stadt und das Studium, Gutscheinen und der traditionellen Erstsemestertasse, gestiftet vom Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V..

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenOberbürgermeister Melf Grantz, Bildungssenatorin Prof. Eva Quante-Brandt und Hochschulrektor Prof. Josef Stockemer (von links).

    JPG2.3 MB

  • Hochschule BremerhavenBildungssenatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt bei der Erstsemesterbegrüßung der Hochschule Bremerhaven.

    JPG2.1 MB

Zurück zur Übersicht