Mit der Studentenflatrate ins Theater

Starten die Theaterflatrate für Studierende: Intendant Ulrich Mokrusch, AStA-Vorsitzender Jonas Niedergesäß, AStA-Referent Finanzen Hendrik Mundt, Kulturdezernent der Stadt Bremerhaven Michael Frost, Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer und Verwaltungsdirektorin  Heide von Hassel-Hüller
Starten die Theaterflatrate für Studierende: Intendant Ulrich Mokrusch, AStA-Vorsitzender Jonas Niedergesäß, AStA-Referent Finanzen Hendrik Mundt, Kulturdezernent der Stadt Bremerhaven Michael Frost, Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer und Verwaltungsdirektorin Heide von Hassel-Hüller
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Stadttheater Bremerhaven und AStA der Hochschule Bremerhaven ermöglichen kostenlosen Theaterbesuch für Studierende

Mit der Studentenflatrate ins Theater Stadttheater Bremerhaven und AStA der Hochschule Bremerhaven ermöglichen kostenlosen Theaterbesuch für Studierende Ab sofort benötigen Studierende der Hochschule Bremerhaven keinen Cent mehr, um eine Vorstellung im Stadttheater Bremerhaven zu sehen. Dank des neuen Kooperationsvertrags zwischen dem Stadttheater und dem Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA) der Hochschule Bremerhaven, erhalten Studierende einen Tag vor oder am Tag der Vorstellung bei Verfügbarkeit nur gegen Vorlage eines gültigen Studierendenausweises oder Semestertickets je eine Freikarte. Jeder Studierende kann also - dem Prinzip einer Flatrate gleich -so oft er möchte, jede Vorstellung des Stadttheaters Bremerhaven besuchen. Ausgenommen sind Gastspiele, Sonderveranstaltungen und die Silvestervorstellungen. Studierende anderer Hochschulen erhalten weiterhin die reguläre Ermäßigung von 50 %.

Finanziert wird das neue Angebot über einen Pauschalbetrag von 1 Euro pro Studierenden, den der AStA an das Stadttheater Bremerhaven zahlt. Dank einer Umstrukturierung des Budgets kann der AStA diesen Beitrag leisten, ohne dass auf die Studierenden eine Erhöhung ihres Semesterbeitrags zukommt. Diese Vereinbarung bietet sowohl dem AStA wie auch dem Stadttheater eine klare Planungskonstante zunächst für das laufende Wintersemester 2014/15. Bei Erfolg streben beide Seiten eine Fortsetzung der Kooperation an. Für Ulrich Mokrusch, Intendant des Stadttheaters Bremerhaven, ist diese Vereinbarung ein weiterer Schritt, die Studierenden der Stadt für das Theater zu begeistern: "Wir hoffen, dass ohne die finanzielle Hürde beim Erwerb einer Theaterkarte, die räumliche Nähe von Hochschule und Stadttheater verstärkt zum Besuch des Theaters einlädt."

Jonas Niedergesäß, 1. Vorsitzender des AStA, und Hendrik Mundt, AStA-Referent für Finanzen, freuen sich über die bereits erhaltene positive Resonanz der Studierenden auf das neue Angebot: "Ein wichtiger Unterschied zu früheren Vergünstigungen für die Studenten ist, dass sie jetzt die Möglichkeit haben, spontan und ohne Geld in der Tasche das Theater zu besuchen", betont Jonas Niedergesäß. "Zum Studium gehört mehr als nur der reine Wissenserwerb. Auch ein Theater ist für Studierende ein 'weicher' Standortfaktor bei der Wahl der Hochschule.", unterstreicht der Rektor der Hochschule Bremerhaven, Prof. Dr. Josef Stockemer, die Bedeutung kultureller Erlebnisse für die Studierenden. Diese Einschätzung kann Michael Frost, Kulturdezernent der Stadt Bremerhaven, nur unterstreichen: "Bremerhaven hat eine sehr gute Hochschule, deren Attraktivität durch ein vielfältiges Kultur- und Freizeitangebot erhöht wird. Ein Angebot wie die 'Studentenflatrate' macht die Stadt Bremerhaven als Lebensraum für Studierende interessanter."

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenStarten die Theaterflatrate für Studierende: Intendant Ulrich Mokrusch, AStA-Vorsitzender Jonas Niedergesäß, AStA-Referent Finanzen Hendrik Mundt, Kulturdezernent der Stadt Bremerhaven Michael Frost, Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer und Verwaltungsdirektorin Heide von Hassel-Hüller

    JPG2.3 MB

Zurück zur Übersicht