Von der Idee zur computergestützten Konstruktion

Im Konstruktionslabor der Hochschule haben Schüler der Max-Eyth-Schule ein CAD-Modell erstellt.
Im Konstruktionslabor der Hochschule haben Schüler der Max-Eyth-Schule ein CAD-Modell erstellt.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Volksbank fördert Technisches Zeichnen an der Hochschule Bremerhaven

Bleistift, Zirkel und Lineal sind grundlegende Werkzeuge für das Technische Zeichnen. Wie eine Konstruktion am Computer entsteht, können Schulklassen künftig an der Hochschule Bremerhaven lernen. Möglich ist dieses Angebot dank einer Förderung der Kooperation zwischen Schule und Hochschule durch die Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland in Höhe von 1.000 Euro. Angeschafft wurden davon Zeichenutensilien sowie aktuelle Programme für das rechnerunterstützte Konstruieren.

Den Startschuss gaben 20 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Max-Eyth-Schule BBS Schiffdorf. Gemeinsam mit dem Technischen Angestellten der Hochschule, Reinhard Gehring, und dem Professor für Produktionstechnologie, Dr.-Ing. Günter Deiler, haben sie in einer Lehrveranstaltung das computergestützte Konstruieren (CAD - "Computer Aided Design") erprobt und sammelten erste Eindrücke dieser faszinierenden Welt - ähnlich wie es viele Studierende an der Hochschule in ihren Vorlesungen im ersten Fachsemester vollziehen. "Dank der großzügigen Förderung der Volksbank eG können wir Schülerinnen und Schülern frühzeitig einen kleinen Einblick in die späteren Inhalte eines technologiebasierten Studiums geben", so Professor Deiler.

Auch zum technischen Schwerpunkt der elften Klasse passe die Thematik sehr gut, sagt die Lehrerin der Max-Eyth-Schule, Stefanie Uhe. "In späteren technischen Berufen gehört computergestütztes Konstruieren zum Alltag, um neue Produkte zu entwerfen."

 

 

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenVon links: Lehrerin Stefanie Uhe, Joerg Ewelt, Leiter Servicekundenberater Volksbank, Prof. Dr.-Ing.- Guenter Deiler.

    JPG6.8 MB

Zurück zur Übersicht