Ein besonderer Ausweis von Qualität

Alle Mitgliedshochschulen der Hochschulallianz für den Mittelstand für die zweite Förderperiode des Qualitätspakt Lehre ausgewählt

"Wir sind stolz darauf, dass alle unsere Mitgliedshochschulen auch für die 2. Förderperiode des Qualitätspakt Lehre mit ihren Einzelanträgen ausgewählt wurden," freut sich der Vorstandsvorsitzende der Hochschulallianz für den Mittelstand, Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg. "Wir sehen uns darin bestätigt, dass gerade unsere forschungsstarken und transferorientierten Hochschulen für angewandte Wissenschaften hervorragende Leistungen in der Lehre vorweisen können." Zu den Mitgliedern der Hochschulallianz für den Mittelstand gehören aktuell sieben Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit rund 77.000 Studierenden.

  • Technische Hochschule Nürnberg
  • Hochschule Bremerhaven
  • Technische Hochschule Mittelhessen
  • Hochschule Niederrhein
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Hochschule Koblenz
  • Hochschule Magdeburg-Stendal

Die Hochschulallianz für den Mittelstand, ein bundesweiter Hochschulverbund, vertritt die Belange anwendungsorientierter Hochschulen in ihrer Funktion als Partner des Mittelstands gegenüber Politik und Gesellschaft. Hochschulen und mittelständische Unternehmen sind ideale Partner: Sie bilden gemeinsam junge Menschen aus, stärken auf diese Weise die Region und arbeiten lösungsorientiert in Forschung und Entwicklung zusammen. Die Hochschulen stehen dem Mittelstand auch in strukturschwachen Regionen partnerschaftlich zur Seite, um das Abwandern junger Talente zu verhindern. Als regionale Entwicklungszentren haben sie eine bindende Funktion und sind ein wirkungsvoller Schutz gegen einen demographisch bedingten Strukturwandel. Sie leisten außerdem einen entscheidenden Beitrag bei der Integration von Migranten und deren Kindern in die akademische Welt.

Zurück zur Übersicht