Immer dem Geschmack nach

Studierende der Hochschule Bremerhaven begeben sich auf eine Curryreise unter der Leitung von Kerstin Buchecker.
Studierende der Hochschule Bremerhaven begeben sich auf eine Curryreise unter der Leitung von Kerstin Buchecker.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Studierende der Hochschule Bremerhaven entwickeln Marketingkonzept mit dem Gewürz Curry

Schon der Geruch von des Gewürzes Curry im Alltag lässt bei zahlreichen Menschen die schönen Erinnerungen an den letzten Urlaub in Indien oder der Karibik aufkommen. Diese menschliche Eigenschaft nutzen Touristiker bewusst und entwickeln daraus Marketingstrategien, um beispielsweise zur Buchung des nächsten Urlaubs zu bewegen. Wie genau das sogenannte "Sensorische Marketing" funktioniert, lernten jetzt Studierende der Hochschule Bremerhaven im Rahmen des gleichnamigen Seminars kennen. Unter der Leitung von Kirsten Buchecker gab es aber nicht nur trockene Theorie, wie Nahrungsmittel eingesetzt werden können. Die 25 Studierenden begaben sich auch praktisch auf eine Curryreise rund um die Welt.

"Wir haben die Geschichte von Freddy Nimmersatt erfunden und machen uns mit ihm sozusagen auf die Suche nach dem besten Curry der Welt", so die Studierenden bei ihrer Abschlusspräsentation. Ziel ist es, dass die Studierenden die Wirkung erfahren, die Lebensmittel aufgrund ihres Geruchs bei Menschen bewirken, sondern sich auch mit den Besonderheiten der Länder, der Bevölkerung und deren Vorlieben beschäftigen. So servierten die Studierenden der Bachelorstudiengänge Cruise Tourism Management und Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft ihren Kommilitonen Curryspeisen aus den Niederlanden, England, Afrika, Indien Asien und der Karibik. Mit Messer und Gabel gerüstet, präsentierten sie zunächst die erfundenen Erlebnisse von Freddy und was er auf seiner Reise mit dem Gewürz Curry erlebte. Im Anschluss testeten sie selbstverständlich die landesspezifische Köstlichkeit.

"Für Touristiker wie Lebensmitteltechnologen ist es im späteren Beruf von Vorteil zu wissen, wie die Sinne funktionieren", so die Dozentin Kerstin Buchecker. Deshalb habe sie in ihrem Lehrkonzept bewusst auch die unterschiedlichen Sinne angesprochen. "Wir haben Curry gerochen, geschmeckt, gefühlt und die unterschiedlichen Farbgebungen der landesspezifischen Sorten gesehen", so Buchecker. Dank der Unterstützung der Firma Lebensbaum aus Diepholz standen den Studierenden die unterschiedlichen Currymischungen aus allen Ländern zur Verfügung. Auf diese Weise erinnern sich die Studierenden bei diesem Seminar nicht nur an Zahlen, Daten und Fakten, sondern verbinden kulinarische Köstlichkeiten und verinnerlichen sensorisches Marketing.

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenStudierende der Hochschule Bremerhaven begeben sich auf eine Curryreise unter der Leitung von Kerstin Buchecker.

    JPG3.9 MB

Zurück zur Übersicht