Logistik-Studierende der Hochschule Bremerhaven ausgezeichnet

Prof. Dr.-Ing. Dieter Heimann und Uwe-Peter Schieder, verantwortlicher Referent des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV), überreichen den Studierenden Mariusz Petryla, Nils Voelzmann und Jennifer Thun die Urkunden
Prof. Dr.-Ing. Dieter Heimann und Uwe-Peter Schieder, verantwortlicher Referent des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV), überreichen den Studierenden Mariusz Petryla, Nils Voelzmann und Jennifer Thun die Urkunden
Quelle: Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV)

Prämierung der Sieger auf Fachtagung in Duisburg

Wie können Textilien, Schnittblumen oder Pflanzen am besten transportiert werden? Darüber haben Studierende des Studiengangs Transportwesen/Logistik sich neben dem Studium intensiv beschäftigt. Im Rahmen des Wettbewerbs des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremerhaven wurden die Fachreferate jetzt prämiert. Bei der Logistiktagung in Duisburg wurden Jennifer Thun, Marius Petryla und Nils Völzmann jeweils mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Neben jeweils 300 Euro Siegerprämie war eine Teilnahme an der Tagung für die Erstplatzierten im Preis enthalten. Mit dem zweiten Platz wurden die Studentinnen Monika Wikowski sowie Anastasya Khripko ausgezeichnet.

Für die Beiträge der Bremerhavener Logistiker wurde im Rahmen der dreitägigen Tagung ein exklusiver Hochschulblock in das Programm aufgenommen, der von Prof. Dr.-Ing. Dieter Heimann moderiert wurde. Nach einer kurzen Einführung stellten die drei Studierenden den rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnahmern der Tagung aus der Versicherungs- und Logistikbranche sowie Handels- und Industrieunternehmen in jeweils 15 minütigen Vorträgen ihre Ausarbeitungen vor. Abgeschlossen wurde der Hochschulblock mit einem Vortrag von Prof. Heimann, der die wechselseitigen Anforderungen und Auswirkungen von Waren und ihrer Lagerung im Spannungsfeld von Technik und Ökonomie behandelte.

Bereits im Wintersemester 2015/16 hatte der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) mit Sitz in Berlin in enger Kooperation mit der Hochschule Bremerhaven den Wissenschaftswettbewerb ausgelobt. Thematisch sollten sich die Studierenden mit der Lagerung unterschiedlicher Güter wie Blumen oder Textilien auseinandersetzen und insbesondere durch ihre Lösungen die Transportschadensrisiken deutlich absenken. Auch wenn die Wettbewerbsteilnahme nicht auf die zu erbringenden Prüfungsleistungen des Studiums angerechnet werden kann, entschieden sich zahlreiche Studierende des Studienganges Transportwesen/Logistik aus fachlichen Interesse zu einer Teilnahme. "Wir waren im Herbst des vergangenen Jahres noch etwas skeptisch, ob der Wettbewerb von den Studierenden überhaupt angenommen werden würde", so Prof. Heimann, der sich gemeinsam mit dem verantwortlichen Referenten Uwe-Peter Schieder des GdV über die eingegangenen Fachreferate freut. Im Fokus habe aber immer die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses gestanden, in dem eine praktische Aufbereitung gefordert würde. Aufgrund des inhaltlich ansprechenden Gesamteindrucks beabsichtigt der GdV jetzt, zusätzlich sowohl die Vorträge der erstplatzierten als auch der zweitplatzierten Studierenden zu publizieren.

Die enge Zusammenarbeit mit dem GdV hat für die Bremerhavener Logistiker mittlerweile schon eine langjährige Tradition. Mittlerweile nehmen Studierende schon zum sechsten Mal an der Tagung teil. "Wir sind dem GdV hierfür überaus dankbar, denn eine schönere Möglichkeit der studentischen Motivation und wissenschaftlichen Qualifizierung kann es kaum geben", so Prof. Heimann. Er hoffe auch in Zukunft auf eine Fortsetzung der gedeihlichen Zusammenarbeit.

Zugehörige Dokumente

  • Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV)Prof. Dr.-Ing. Dieter Heimann und Uwe-Peter Schieder, verantwortlicher Referent des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV), überreichen den Studierenden Mariusz Petryla, Nils Voelzmann und Jennifer Thun die Urkunden

    JPG813 kB

Zurück zur Übersicht