Stipendien für den internationalen Austausch

Freuen sich über den internationalen Austausch in Bremerhaven: Victoria Savchenko und Georgii Berestov.
Freuen sich über den internationalen Austausch in Bremerhaven: Victoria Savchenko und Georgii Berestov.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Studierende aus Kaliningrad bei der 13. International Summer School an der Hochschule Bremerhaven

"Ich war total aufgeregt, als ich in Bremerhaven angekommen bin", so Victoria Savchenko. Gemeinsam mit Georgii Berestov hat die 20-Jährige ein Stipendium für die 13. International Summer School an der Hochschule Bremerhaven erhalten. Beide Studierenden kommen aus Kaliningrad und erleben Bremerhaven gemeinsam mit 42 weiteren internationalen Teilnehmenden auf eine besondere Weise: Zwei Wochen lang besuchen sie Seminare zum Thema "Understanding and Exploring Europe" und erkunden zudem die Seestadt und das Umland.

Dank der Unterstützung der Weser-Elbe Sparkasse und der Stadt Bremerhaven konnten die Beiden im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Bremerhaven und Kaliningrad an der diesjährigen Summer School der Hochschule am Meer teilnehmen. Im Mittelpunkt des Programms steht dabei der kulturelle Austausch untereinander: "Meine Zimmergenossen kommen aus Thailand und Brasilien. Das ist wirklich sehr international!", so der 19-jährige Georgii Berestov von der Immanuel-Kant-Universität.

Für Prof. Dr. Gerhard Feldmeier, Konrektor für Internationalisierung und Weiterbildung der Hochschule Bremerhaven sowie Organisator der Summer School, kommt es auf genau diese Erfahrungen an: "Die jungen Studierenden lernen unheimlich viel voneinander und können Vorurteile abbauen. Das ist eine hautnahe Völkerverständigung." Auch Victoria Savchenko, Studentin der Universität Kaliningrad, kann bereits nach wenigen Tagen in Bremerhaven eine positive Bilanz ziehen: "Ich habe in kurzer Zeit schon wahnsinnig viel gelernt. Außerdem gefällt mir Bremerhaven sehr gut. Es hat durch den Hafen eine gewisse Ähnlichkeit zu meiner Heimatstadt."

Besonders am Herzen liegt der deutsch-russische Austausch auch Irene von Twistern, 1. Beisitzerin der Stadtverordnetenversammlung in Bremerhaven: "Aufgrund der langjährigen und guten Partnerschaft mit Kaliningrad ist es uns sehr wichtig, dass wir nun zum 10. Mal jungen Studierenden die Möglichkeit geben können, an diesen international besetzten Workshops teilzunehmen und vielfältige zwischenmenschliche und ihr Studienfach betreffende Erfahrungen sammeln können." Doch ohne wirtschaftliche Unterstützung wären die Stipendien undenkbar. Die Weser-Elbe Sparkasse übernimmt seit 2006 in jedem Jahr den Großteil der Kosten. "Uns freut es sehr, dass wir die Städtepartnerschaft mit dieser Fördermaßnahme im Sinne der Hochschule und der Stadt unterstützen können. Zudem ist es eine gute Sache, wenn zwei junge Teilnehmende die Seestadt kennenlernen können", so Thomas Rebstock, Pressesprecher und Vorstandsvertreter der Weser-Elbe Sparkasse.

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenFreuen sich über den internationalen Austausch in Bremerhaven: Victoria Savchenko und Georgii Berestov.

    JPG7.6 MB

  • Hochschule BremerhavenIrene von Twistern, 1. Beisitzerin der Stadtverordnetenversammlung, Thomas Rebstock, Pressesprecher und Vorstandsvertreter der Weser-Elbe Sparkasse, Prof. Dr. Gerhard Feldmeier, Konrektor der Hochschule Bremerhaven und Organisator der International Summer School Martina Klüver, Koordinatorin der Partnerstädte der Stadt Bremerhaven und Summer School Gründerin Attie Sidré gratulieren Victoria Savchenko und Georgii Berestov.

    JPG9.4 MB

Zurück zur Übersicht