Studierende aus aller Welt auf dem Campus

Insgesamt 44 Teilnehmende aus elf Nationen freuen sich auf zwei außergewöhnliche Wochen bei der Summerschool.
Insgesamt 44 Teilnehmende aus elf Nationen freuen sich auf zwei außergewöhnliche Wochen bei der Summerschool.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

13. Summer School bringt internationale Studierende an die Hochschule Bremerhaven

Unter dem Motto „Understanding and Exploring Europe“ treffen sich Studierende aus der ganzen Welt vom 27. Juli bis 9. August zur 13. International Summer School an der Hochschule Bremerhaven. Insgesamt begegnen sich 44 Teilnehmende aus elf verschiedenen Nationen.

„Die International Summer School hat das Ziel, junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammenzubringen, um miteinander interdisziplinäre Fragestellungen und Lösungsansätze zu erarbeiten“, sagt Prof. Dr. Gerhard Feldmeier, Konrektor für Internationalisierung und Weiterbildung.

Nach der Eröffnungsveranstaltung starteten für die Studierenden zwei Wochen mit Workshops wie „Competition in the Age of Globalization“ oder „Financial Bubbles and the European Debt Crisis“.  Darüber hinaus besichtigen die Studierenden regionale Unternehmen wie die Lloyd Werft in Bremerhaven, das Mercedes-Benz Werk in Bremen oder das Bremerhavener Containerterminal.

Um auch die Seestadt Bremerhaven und die Küste den Studierenden näher zu bringen, sind vielfältige Ausflüge wie der Besuch des Klimahauses 8° Ost Bremerhaven oder ein Tagesausflug nach Helgoland geplant. Außerdem können die Teilnehmenden in einen Golf- oder Segelkurs hineinschnuppern können und nach Paris und Amsterdam fahren.

Die 44 Teilnehmenden der International Summer School sind aus Usbekistan, China, Polen, Russland, Irland, Portugal, Brasilien, Thailand, Pakistan Deutschland und Indien angereist.

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenInsgesamt 44 Teilnehmende aus elf Nationen freuen sich auf zwei außergewöhnliche Wochen bei der Summerschool.

    JPG6.0 MB

Zurück zur Übersicht