Studierende der Hochschule Bremerhaven beim internationalen Brauwettbewerb

Das Brauteam "Geeste Nevel"
Das Brauteam "Geeste Nevel"
Quelle: privat

Team "Geeste Nevel" belegt den 7. Platz in Hamburg

Mit ihrem selbstgebrauten "Belgisch Blonde Ale" stellten sich die sieben Studierenden der Hochschule Bremerhaven dem internationalen Vergleich. Und die Eigenkreation des kühlen Blonden vom Bremerhavener Studierendenteam "Geeste Nevel" landete auch prompt auf dem 7. Platz des 6. Internationalen Brauwettbewerbs. Insgesamt 16 studentische Teams mit über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz stellten ihre Bierkreationen an der Technischen Universität Hamburg-Harburg vor. Dabei gibt der Wettbewerb Nachwuchsbrauerinnen und -brauern Gelegenheit, sich mit anderen Bierbegeisterten auszutauschen, das eigene Bier von einer Profi-Jury bewerten zu lassen und sich wertvolle Tipps zu holen.

Die Idee zur Teilnahme an dem Wettbewerb entstand im Zuge des Wahlpflichtmoduls "Food Concept" im Bachelorstudiengang Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft. Im Rahmen der Lehrveranstaltung wurde das erste Bier selbst gebraut und Hintergründe zum Thema Bier vermittelt. Anschließend begannen Studierende aus unterschiedlichen Jahrgängen mit den Planungen und Vorbereitungen für den Wettbewerb. Bereits der erste Brauversuch war sehr vielversprechend, und nach ein paar Verbesserungen ging es nach Hamburg.

Die international besetzten Teams mit wegweisenden Namen mussten lediglich zehn Liter ihrer Braukreation mitbringen, die vor Ort nach Kriterien wie Farbe, Geruch, Alkohol- und Kohlensäuregehalt sowie Schaumfestigkeit bewertet wurden. Zu den diesjährigen Juroren zählte unter anderem wieder Oliver Wesseloh, der amtierende Weltmeister der Biersommeliers. Mit dabei waren auch Jochen Mader, Braumeister bei "Brewcifer" und Esther Isaak de Schmidt-Bohländer, Besitzerin des "Bierland", dem ältesten Bierfachgeschäft Hamburgs. Mit Platz 7 im Gepäck kehrte das Team "Geeste Nevel" mit vielen neuen Ideen, Eindrücken und voller Tatendrang zurück in die Seestadt. Ihr erklärtes Ziel: das Brauen an der Hochschule Bremerhaven weiter zu kultivieren und vor allem zu intensivieren. So ist geplant, dass das Brauteam auch nach dem Wettbewerb weiter bestehen bleibt und durch neu hinzukommende Studierende am Leben gehalten wird.

Wer Interesse hat in der Freizeit zu brauen, um im nächsten Jahr beim 7. Internationalen Brauwettbewerb in Hamburg auf der Rangliste weiter nach oben zu klettern, kann sich gerne Kontakt aufnehmen per Email unter geeste-nevel@gmx.de.

Zugehörige Dokumente

  • privatBrauteam "Geeste Nevel"

    JPG333 kB

Zurück zur Übersicht