Hochschulexpertise auf mehrtägiger Containertagung in Bremerhaven gefragt

Freuten sich über den gelungenen Hochschulblock der Tagung: Uwe Schieder (Referent Transportversicherung des GDV), Fabian Göcke, Lara Chodzinski, Waldemar Rempe (Studierende des Studienganges Transportwesen Logistik), Prof. Dieter Heimann
Freuten sich über den gelungenen Hochschulblock der Tagung: Uwe Schieder (Referent Transportversicherung des GDV), Fabian Göcke, Lara Chodzinski, Waldemar Rempe (Studierende des Studienganges Transportwesen Logistik), Prof. Dieter Heimann
Quelle: privat

Studierende und Professor der Hochschule Bremerhaven gestalten einen Vortragsblock

Einen eigenen Hochschulblock gestalteten in diesem Jahr drei Studierende des Studiengangs Transportwesen/Logistik (TWL) der Hochschule Bremerhaven gemeinsam mit ihrem Professor bei der Tagung des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) im Atlantic Sail City Hotel Bremerhaven. Vier Tage diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über aktuelle Fragen der Großcontainerschiffe, der Containerauswahl, der Verpackung sowie der Containerbeladung und Ladungssicherung. Bei den Expertinnen und Experten der Versicherungsbranche, des Transportdienstleistungsgewerbes, der Havarie- und Schadungsursachenforschung sowie der Wissenschaft war die Expertise von Prof. Dr. Dieter Heimann, Fabian Göcke, Waldemar Rempe und Lara Chodzinski gefragt. So war der Hochschulblock als gesonderter Programmpunkt in die Tagung zur Thematik der schadensverursachenden Feuchteeinwirkung während des Containertransportes integriert.

Mit seinem Einführungsvortag über den "Risikofaktor Feuchte im Warentransport" eröffnete Prof. Heimann den Hochschulblock. Im Anschluss präsentierten die drei TWL-Studierenden ihre aktuellen Forschungsarbeiten. Zunächst berichtete Fabian Göcke über das Wirkprinzip und die Einflussgrößen des Trockenmitteleinsatzes zur Feuchtigkeitsreduzierung, woraufhin von Waldemar Rempe die Einflussnahme von Feuchtigkeit auf die Festigkeit von Nagelverbindungen von Schwergutverpackungen erläutert wurde. Abgeschlossen wurde der Hochschulblock von Lara Chodzinski, die in ihrem Vortrag über die Inhalte ihrer Bachelorarbeit zur Auswahl von Holzwerkstoffen zur Herstellung von Schwergutkisten informierte. "Neben den Studierenden gilt mein besonderer Dank unserem technischen Angestellten Michael Lose für seine engagierte Unterstützung bei der Durchführung der labortechnischen Untersuchungen im Verpackungslabor", so Prof. Heimann, der sich im Anschluss des Hochschulblocks gleichermaßen erleichtert und zufrieden zeigte.

Neben zahlreichen Fachvorträgen beinhaltete das Tagungsprogramm Besichtigungen der unmittelbaren Praxis u.a. bei der Container-Service Friedrich Tiemann & Sohn GmbH & Co. KG sowie der Eurogate Container Terminal Bremerhaven GmbH. Aufgrund der großen Resonanz wird die Tagung im September 2016 nochmals wiederholt.

Zugehörige Dokumente

  • privatFreuten sich über den gelungenen Hochschulblock der Tagung: Uwe Schieder (Referent Transportversicherung des GDV), Fabian Göcke, Lara Chodzinski, Waldemar Rempe (Studierende des Studienganges Transportwesen Logistik), Prof. Dieter Heimann

    JPG1.2 MB

Zurück zur Übersicht