Prof. Dr. Alexis Papathanassis zählt zu Top-Forschern seiner Branche

Prof. Dr. Alexis Papathanassis
Prof. Dr. Alexis Papathanassis
Quelle: privat

Fachhochschulprofessor hat es auf die Liste der am meist zitierten Artikel geschafft

Wie gehen Menschen mit Urlaubsbewertungen um? Dieser Frage widmete sich einer der am meisten zitierten Artikel seit 2011 im Bereich der Tourismusforschung. Geschrieben hat den Artikel im Journal "Tourism Management" - einer der renommiertesten Forschungsfachzeitschriften der Branche - Prof. Dr. Alexis Papathanassis. Mit seinen Ausführungen unter dem Titel "Exploring the adoption and processing of online holiday reviews: A grounded theory approach" hat es der Fachhochschulprofessor des Studiengangs Cruise Tourism Management auf die Liste geschafft. "Es ist für mich eine besondere Anerkennung meiner Forschungsleistung", so der Professor.

Forschungsergebnisse zu veröffentlichen, zählt mit zu den wichtigsten Tätigkeiten von Forscherinnen und Forschern. Dabei ist es nicht nur von Bedeutung, wie viel veröffentlicht wird, sondern vor allem auch wo und wie oft andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Veröffentlichung in ihrer eigenen Forschung zitieren. Durch die Auswertung der "Zitiert von ..."-Statistiken sind auf diese Weise Aussagen über den sogenannten Impact Factor einer bestimmten Arbeit bzw. eines bestimmten wissenschaftlichen Publikationsmediums möglich.

"Für mich ist die häufige Zitierung insbesondere deshalb von Bedeutung, weil die Forschungsarbeit nicht im Auftrag von beispielsweise einem Reiseportal, sondern ohne Drittmittel erfolgte". So möchte der gebürtige Grieche seinen Kolleginnen und Kollegen aus den Fachhochschulen Mut machen, insbesondere in Bereichen zu forschen, die von Universitäten nicht besetzt sind. "Tourismus wird in Deutschland beispielsweise nur an Fachhochschulen als eigenständige Studiengänge gelehrt", so der Professor des Studiengangs Cruise Tourism Management. Deshalb sei es extrem wichtig, dass auch die Forschung in dieser jungen Disziplin an den Fachhochschulen vorangetrieben wird. "Wie sollen sich solche Fächer sonst weiterentwickeln, wenn nicht wir selbst an den Fachhochschulen die Forschungsleistung erbringen?"

Prof. Papathanassis hat sich auf die Themen e-Tourism, Maritimer Tourismus, Kreuzfahrttourismus und Destinationsentwicklung spezialisiert. Durch seine Veröffentlichungen in den renommiertesten Tourismuszeitschriften ist er auch international zu einem anerkannten und gefragten Wissenschaftler geworden. "Es geht nicht nur um die Drittmittel und die Höhe der eingeworbenen Mittel, wenn Forschungsleistung gemessen wird, sondern auch darum in jungen Disziplinen wie den Tourismus den notwendigen Wissenskörper voranzubringen und die Grundlagen für die Weiterentwicklung dieser Fächer seitens der Fachhochschulen zu gewährleisten."

Zugehörige Dokumente

  • privatProf. Dr. Alexis Papathanassis

    JPG70 kB

Zurück zur Übersicht