Schwierige Gespräche konstruktiv führen

Führungskräfteweiterbildung der Hochschule Bremerhaven und der wisoak Bremerhaven

Das eigene Gesprächsverhalten zielorientiert steuern - dies ist das Ziel der Führungskräfteweiterbildung der Hochschule Bremerhaven und der wisoak Bremerhaven. Am Montag, den 18. April, und am Dienstag, den 19. April, erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Zeit von 9 bis 17 Uhr das erforderliche Handwerkszeug, um künftig leichter und kompetenter schwierige Gesprächen beruflich oder privat konstruktiv zu führen. Dabei richtet sich das Seminar unter der Leitung von Susanna Glander und Elke Schünemann an alle Interessierten, die Gespräche strukturierter und konstruktiver führen wollen. Die Teilnahmegebühr für die zweitägige Führungskräfteweiterbildung in den Räumlichkeiten der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH (Barkhausenstraße 16 in Bremerhaven) beträgt 395 Euro. Anmeldeschluss ist der 1. April. Eine Onlineanmeldung ist möglich unter www.hs-bremerhaven.de/formulare/powermail/akkreditierung/anmeldeformular-akademische-weiterbildung

Im Detail lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Mediation auf der Basis der Gewaltfreien Kommunikation als ein strukturiertes Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes kennen. Hierbei wird die Bedeutung der jeweiligen Interessen und Bedürfnisse sowie der inneren Einstellungen für eine gelingende Kommunikation deutlich. Das eigene Wissen darum führt gerade in schwierigen Gesprächen zu mehr Klarheit und persönlicher Sicherheit, was sich auch in der nonverbalen (Körper-) Sprache widerspiegelt. Die Referentin Susanna Glander, Bankkauffrau, Sparkassenbetriebswirtin und ausgebildete Verkaufs- und Kommunikationstrainerin, begleitet seit vielen Jahren als Coach und Prozessbegleiterin unterschiedliche Personalentwicklungsmaßnahmen und ist als Dozentin in der Erwachsenenbildung tätig. Ihre Co-Referentin Elke Schünemann ist Dipl.-Geographin, Mediatorin und Business Health Coach.

Zurück zur Übersicht