Science meets Business startet

Eine Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft ist das Ziel der neuen Veranstaltungsreihe an der Hochschule Bremerhaven.
Eine Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft ist das Ziel der neuen Veranstaltungsreihe an der Hochschule Bremerhaven.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Veranstaltungsreihe startet am Donnerstag, den 17. März

Mit der neuen Veranstaltungsreihe Science meets business hat die Hochschule Bremerhaven eine neue Plattform für den Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft initiiert. Unter der Schirmherrschaft des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, Martin Günthner lädt die Hochschule am Meer erstmals zu Science meets business am Donnerstag, den 17. März, in den Veranstaltungsraum im Haus T (An der Karlstadt 8 in Bremerhaven). Ab 18.30 Uhr steht das Projekt „Innovationswerft – nachhaltiges Wirtschaften am Meer“ im Fokus. Mit der unter diesem Titel eingereichten Vorhabensskizze hat es die Hochschule Bremerhaven bereits in die Endrunde der letzten 20 beim Bundeswettbewerb „FH-Impuls: Starke Fachhochschulen für die Region“ geschafft. Über mögliche Kooperationen und Forschungsinhalte können Interessierte sich bei der Netzwerkveranstaltung informieren und miteinander ins Gespräch kommen. Anmeldungen mit kurzer Angabe von Vorname/Name und Firma/Institution sind bis zum Freitag, den 11. März per Email zu senden an event@schendel-design.de

Interessierte erwartet bei der ersten Veranstaltung am Donnerstag, den 17. März, ein vielseitiges Programm. Nach einer Begrüßung durch den Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff und den Staatsrat beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Ekkehart Siering, starten ab 19.45 Uhr zwei Impulsreferate. Über „FH-Impuls: Innovationswerft – nachhaltiges Wirtschaften am Meer“ informiert der Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Ritzenhoff. Anschließend greifen Dipl.-Phys. Martina Kuhlmann und Dipl.-Ing. Rolf Rohden, Geschäftsführer INNOVEN GmbH die Frage auf „Innovationsstau! Warum?“. Ab 20.25 Uhr diskutieren Dipl.-Phys .Martina Kuhlmann und Dipl.-Ing. Rolf Rohden (INNOVEN GmbH) sowie für das Impulsprojekt Meeresenergie Prof. Dipl-Ing. Henry Seifert, für das Impulsprojekt Meeresumweltschutz Prof. Dr. rer. nat. Carsten Harms und für das Impulsprojekt Meereslogistik Prof. Dr. Uwe Arens mit dem Publikum. Beim anschließenden Get together können die Gespräche bei Getränken und einem kleinen Imbiss fortgeführt werden.

Science meets business ist eine Netzwerkveranstaltung, bei der zweimal im Jahr Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen in der Region, wissenschaftlichen Einrichtungen, Verbänden, Kammern und Wirtschaftsförderern, Politik und Verwaltung sowie Studierende, Professorinnen und Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu eingeladen werden, wissenschaftliche Schwerpunkte miteinander zu diskutieren. Die Veranstaltungsreihe wird ehrenamtlich organisiert und ausschließlich über Partnerschaften der Hochschule Bremerhaven finanziert.

Weitere Informationen unter www.hs-bremerhaven.de/science-meets-business sowie www.hs-bremerhaven.de/innovationswerft Anmeldungen mit kurzer Angabe von Vorname/Name und Firma/Institution sind bis zum Freitag, den 11. März per Email zu senden an event@schendel-design.de

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenEine Verknüpfung von Wirtschaft und Wissenschaft ist das Ziel der neuen Veranstaltungsreihe an der Hochschule Bremerhaven.

    JPG5.9 MB

Zurück zur Übersicht