SCIENCE meets BUSINESS

Die Geschäftsführer der Firma INNOVEN GmbH Dipl.-Ing. Rolf Rohden und Dipl.-Phys. Martina Kuhlmann im Gespräch mit dem Absolventen der Hochschule Bremerhaven Enrico Ruppert und dem Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff
Die Geschäftsführer der Firma INNOVEN GmbH Dipl.-Ing. Rolf Rohden und Dipl.-Phys. Martina Kuhlmann im Gespräch mit dem Absolventen der Hochschule Bremerhaven Enrico Ruppert und dem Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Rund 120 Interessierte beim Start der neuen Veranstaltungsreihe in der Hochschule Bremerhaven

Mit viel Applaus und einem regen Austausch startete die neue Veranstaltungsreihe SCIENCE meets BUSINESS im Veranstaltungsraum der Hochschule Bremerhaven. Unter der Schirmherrschaft von Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, hatte die Hochschule Bremerhaven Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen in der Region, wissenschaftlichen Einrichtungen, Verbänden, Kammern und Wirtschaftsförderung, Politik und Verwaltung sowie Studierende, Professorinnen und Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu eingeladen, wissenschaftliche Schwerpunkte miteinander zu diskutieren. Als Impuls für die Diskussionen und Gespräche diente bei der Auftaktveranstaltung das Projekt "Innovationswerft - nachhaltiges Wirtschaften am Meer". Die unter diesem Titel eingereichte Vorhabensskizze der Hochschule Bremerhaven beim Bundeswettbewerb "FH-Impuls: Starke Fachhochschulen für die Region" war eine sehr gute Basis, um, über Innovation, Wissenschaft und Wirtschaft in der Region und für die Region zu sprechen.

"Wissenschaft und Wirtschaft sind ja kein Selbstzweck", so Staatsrat Ekkehart Siering bei seinem Grußwort zu Beginn. Es sei sinnvoll, die beiden Bereiche miteinander zu verknüpfen, um gemeinsam Neues und Gutes zu schaffen. Und genau dies hatte auch der Rektor der Hochschule Bremerhaven, Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff, im Sinn, als er gemeinsam mit ehrenamtlichen Unterstützern innerhalb und außerhalb der Hochschule Bremerhaven den Netzwerkabend konzipierte. "Wir möchten eine neue Plattform bieten, um den Gedankenaustausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft voranzutreiben", so Prof. Ritzenhoff. Als Impulsgeber für die Region und mit der Region könne die Hochschule am Meer einen wichtigen Beitrag leisten, um Innovationen voranzutreiben.

Innovation stand deshalb auch bei der ersten SCIENCE meets BUSINESS im Fokus. Über "FH-Impuls: Innovationswerft - nachhaltiges Wirtschaften am Meer" informiert im ersten Impulsvortrag der Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Ritzenhoff. Anschließend griffen Dipl.-Phys. Martina Kuhlmann und Dipl.-Ing. Rolf Rohden, Geschäftsführer INNOVEN GmbH, die Frage auf: "Innovationsstau! Warum?". Gemeinsam mit Prof. Dipl-Ing. Henry Seifert für das Impulsprojekt Meeresenergie, Prof. Dr. rer. nat. Carsten Harms für das Impulsprojekt Meeresumweltschutz sowie Prof. Dr.-Ing. Holger Schütt für das Impulsprojekt Meereslogistik diskutierten die Referenten im Anschluss mit dem Publikum. Beim anschließenden Get together nutzten viele der rund 120 Gäste dann noch bis spät in den Abend hinein die Gelegenheit, um sich über mögliche Kooperationen und Forschungsinhalte bei der Netzwerkveranstaltung zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die nächste Veranstaltung findet voraussichtlich im November statt. Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Organisatoren und Unterstützern sowie den Sponsoren, die den Abend erst ermöglicht haben. Weitere Informationen unter www.hs-bremerhaven.de/science-meets-business sowie www.hs-bremerhaven.de/innovationswerft

Zugehörige Dokumente

  • Hochschule BremerhavenDie Geschäftsführer der Firma INNOVEN GmbH Dipl.-Ing. Rolf Rohden und Dipl.-Phys. Martina Kuhlmann im Gespräch mit dem Absolventen der Hochschule Bremerhaven Enrico Ruppert und dem Rektor der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff

    JPG6.6 MB

Zurück zur Übersicht