Standing und Durchsetzungsstärke für Nachwuchsführungskräfte

Führungskräfteweiterbildung der Hochschule Bremerhaven und der wisoak Bremerhaven

Durch die gravierenden Veränderungen der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter sind neue Führungskonzepte gerade auch für Nachwuchsführungskräfte gefordert, die für die komplexen Anforderungen optimale Lösungen anbieten. In der Führungskräfteweiterbildung der Hochschule Bremerhaven und der wisoak Bremerhaven "Standing und Durchsetzungsstärke für Nachwuchsführungskräfte" steht am Dienstag, den 12. April, und am Mittwoch, den 13. April, das eigene Führungsverständnis, die persönliche Reflexion und Identifikation mit der Rolle sowie um den Umgang mit individuellen Herausforderungen im Mittelpunkt. Christiane Jost und Prof. Dr. Wolfgang Lukas schulen jeweils von 9 bis 17 Uhr Interessierte, die das eigene Führungsprofil schärfen wollen. Die Teilnahmegebühr für die Führungskräfteweiterbildung der Hochschule Bremerhaven und der wisoak Bremerhaven in den Räumlichkeiten der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH (Barkhausenstraße 16 in Bremerhaven) beträgt 395 Euro. Anmeldeschluss ist der 24. März. Eine Onlineanmeldung ist möglich unter www.hs-bremerhaven.de/formulare/powermail/akkreditierung/anmeldeformular-akademische-weiterbildung

Christiane Jost, Jost und Kia Kommunikations-Kultur, ist als Trainerin und Coach in Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Dienstleistungen und Handel aktiv. Sie initiiert und begleitet Veränderungsprozesse im Rahmen unterschiedlicher Personalentwicklungsmaßnahmen. Ihr Co-Referent Prof. Dr. Wolfgang Lukas ist Professor für Personal, Organisation und Unternehmensführung an der Hochschule Bremerhaven und Leiter des Institute for Management and Economics der Hochschule Bremerhaven. Vorher war er im Personalbereich und als Geschäftsführer tätig. Zugleich arbeitet er Berater und ist geschäftsführender Gesellschafter der SHS Business Consultants. Gemeinsam verfolgen die Dozentin und der Dozent in der Führungskräfteweiterbildung das Ziel, Nachwuchsführungskräfte in ihrer Rolle zu stärken und deren eigene Potentiale zielgerichteter auszubauen.

Zurück zur Übersicht