Studierende

                                                                                        

Diversity Management erfordert es, dass sich die Hochschule stärker an den Bedürfnissen ihrer Studierenden ausrichtet.


Den Normalstudierenden gibt es nicht mehr; vom Vollzeitstudierenden kann nicht mehr ausgegangen werden.

Die Studierenden setzen sich aus unterschiedlichen Nationalitäten zusammen, sind altersmäßig heterogen, sie haben Familie oder keine, sind berufstätig oder nicht, haben einen Migrationshintergrund, kommen aus der Region oder aus anderen Bundesländern, sie haben eine Behinderung oder keine.


Einige der Studierenden haben bereits eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen, andere befinden sich im Erststudium, studieren ein Fach mit wenig Mitstudierenden oder absolvieren ein Studium mit vielen anderen.


Die vielfältigen Lebenslagen der Studierenden erfordern differenzierte Aufmerksamkeit. Der Auftrag zur Herstellung von Chancengleichheit bedeutet, zu prüfen, ob Benachteiligungen bestehen und ein Nachteilsausgleich geschaffen werden muss.

So achtet die Hochschule Bremerhaven darauf, dass Studierende weder direkt noch indirekt diskriminiert werden.