Digitale Medienproduktion

Digitale Medienproduktion ist ein interdisziplinärer Studiengang an der Nahtstelle von Medien­design, Medieninformatik und Medienplanung. DMP setzt auf ein fächerübergreifendes Profil mit einem Ausbildungsschwerpunkt in der Verzahnung der Disziplinen, also der Konzeption, Gestaltung und Entwicklung multimedialer Systeme. Die Design- und Informatikanteile des Studiengangs werden dabei nicht als isolierte Module unterschiedlicher Disziplinen begriffen, sondern bedingen sich gegenseitig und bauen aufeinander auf. DMP ist anwendungs- und praxisorientiert. Aufgrund seines multidisziplinären Ansatzes berücksichtigt der Studiengang Methoden und Werkzeuge sowohl des Mediendesigns als auch der Medieninformatik. Daneben werden Aspekte der Medienproduktion berücksichtigt, die sich mit der Konzeption, Planung, Budgetierung und Vermarktung von Anwendungen befassen.

Der Studiengang zeichnet sich aus durch:

  • Dreieinhalb Jahre Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug
  • Abschluss mit dem Bachelor of Arts (B.A.)
  • Aufgenommen werden 30 Studierende pro Jahr
  • Wahlweise Praxissemester oder Auslandssemester
  • Vertiefungsrichtung Audiovisuelle Medien oder Crossmediales Publizieren
  • Unterrichtssprache: Deutsch (in Ausnahmen Englisch)

 

 

DMP-Logo

Abschlussgrad

Bachelor of Arts

Regelstudienzeit

7 Semester

Studienformen

Vollzeitstudium

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Zulassungsmodus

Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC

Zulassungssemester

nur Wintersemester

Sachgebiete

Informationstechnik; Film; Mediendesign