Spezialisierung / Vertiefungsbereiche

Der Bachleorstudiengang Gebäudeenergietechnik umfasst sieben Semester. Die ersten drei Semester beinhalten überwiegend Fächer des technischen Basiswissens in Mathematik, Physik, Chemie, Elektrotechnik,Technisches Design und Technische Thermodynamik. Die Studierenden erhalten die Fähigkeit, im weiteren Verlauf des Studiums diese Kerndisziplinen auf fachspezifische Inhalte anzuwenden.

In drei weiteren Studiensemestern werden die Studierenden in die Lage versetzt, auf der Basis der vertiefenden Fachinhalte Anlagen der Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik, Gas- und Sanitärtechnik, regenerativer Energieeinbindung sowie des technischen Gebäudemanagements zu projektieren, in Betrieb zu nehmen und zu betreiben. Dazu gehören Kompetenzen in den Feldern der Lastberechnung, Komponentenauslegung, Feuerungsauslegung, Wärmeübertragung, Rohrleitungsberechnung und energetischen Bewertung von Gebäuden und Anlagen sowie auch der Automatisierungstechnik und Softwareanwendung.

Zentrales Element stellen die Projektierungsbeispiele aus diesen Bereichen dar. Das sechste Semester ist ein reines Praxissemester, in dem das erworbene Wissen praktisch außerhalb der Hochschule angewandt und vertieft wird. Daneben werden Qualifikationen im Bereich der Methodenkompetenz, der Präsentationstechniken, des technischen Managements wie auch der fachübergreifenden Sachkompetenz vermittelt.

 

Weiterqualifizierungsmöglichkeiten

 

Der Bachelorabschluss berechtigt die Absolventen zu einem weiterführenden Masterstudium, das direkt nach dem ersten Abschluss oder auch nach einer gewissen Zeit der Berufstätigkeit möglich ist. Ziel des Bachelorstudienganges ist es deshalb u.a., die Studierenden für weiterführende Studienangebote zu befähigen und die dafür notwendigen theoretischen Grundlagen zu legen. So steht speziell den Bachelorabsolventen der Gebäudeenergietechnik an der Hochschule Bremerhaven ein wirtschaftsingenieurwissenschaftlich ausgeprägter Masterstudiengang zur Verfügung, der eine Weiterqualifizierung für die Tätigkeit im technischen Management bietet.

Die Hochschule Bremerhaven bietet zudem die Masterstudiengänge „Process Engineering and Energy Technology“, „Embedded Systems Design“ wie auch "Windenergietechnik" an. Selbstverständlich ist ein Masterstudium auch an anderen Fachhochschulen, Hochschulen oder Universitäten im In- und Ausland möglich. Mit einem absolvierten Masterstudium erhält der Absolvent die notwendige Befähigung für eine höher qualifizierte Tätigkeit und für wissenschaftliches Arbeiten.