Institute und Labore

Artifical Intelligence Methods

Das Institut für Artifical Intelligence Methods ist eng mit der Lehre verknüpft. Es lebt insbesondere durch Bachelor-, Master- und Promotionsprojekte und wird mit diesen weiter entwickelt.

Großer Wert wird dabei auf interdisziplinäre Kooperationen innerhalb der Hochschule sowie auf Kooperationen mit regionalen und überregionalen Wirtschaftsunternehmen gelegt.

Sofern sich aus den bearbeiteten Themen entsprechende Ansatzpunkte ergeben, ist die Beantragung weiterführender FuE-Projekte geplant.

Unser Interesse ist es, derartige Projekte mit engagierten und kompetenten Master- und Promotionsstudierenden zu bearbeiten.

Die Ausrichtung dieses Instituts umfasst folgende Bereiche:

Artifical Intelligence Methods
- Neuronale Netze
- Schlussfolgerungssysteme
- Logische Konnektivität
- Multiagentensysteme

Information Mining
- Adaptives Data Mining
- Prozessintegration von Data-Mining-Verfahren
- Datenmanagement und Informationsextraktion

Einsatz in der Lehre
Bachelor- und Masterprojekte in den Bereichen Information Mining (insbesondere Data Mining), Agententechnologie und Künstliche Neuronale Netze (KNN)

Kontakt

Prof. Dr. Nadija Syrjakow
Raum Z 2010
0471 4823 - 427

Prof. Dr. Sofie Czernik
Raum M 3020
0471 4823 - 148

Medien- und Systems-Engineering (IMSE)

Über das Institut

Das Institut „Medien und Systems Engineering" (MSE) wurde im November 2005 gegründet und wird von Prof. Dr. Ulrike Erb geleitet.

Schwerpunkte dieses Instituts sind bisher folgende Bereiche:

Medien und Systems Engineering

- Anforderungs- und Systemanalyse
- Medien Engineering, insbes. bei der Erstellung von multimedialen Lernspielen und E-Learning-Anwendungen

E-Learning - Digitale Lernspiele

- Lernsoftware-Erstellung für KMU
- Entwicklung digitaler Lernspiele z.B. im Museumskontext

Telekooperation und Groupware

- Analyse und Entwicklung Groupware-basierender Web-Anwendungen, insbes. von Workflow-Managementsystemen, z.B. für die NORDSEE GmbH Bremerhaven
- Telekooperationsunterstützung für Geschäftsprozesse
- Wissensmanagement

Usability

- Usability von Web-Anwendungen und Lernspielen
- Playability Tests von Lernspielen

Die Arbeit des Instituts ist eng verzahnt mit Bachelor- und Masterprojekten bzw. Abschlussarbeiten in den Bereichen Digitale Medien(produktion), Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik.

Aktuelle Forschungsprojekte

„Vom Brettspiel zum interaktiven digitalen Spiel: Entwicklung einer plattformunabhängigen neuen Online-Version des Klimaschutzspiels Keep Cool“ Einjähriges Projekt im Master-Studiengang Anwendungsorientierte Informatik der Hochschule Bremerhaven unter Leitung von Prof. Dr. Ulrike Erb (HS Bremerhaven) in Kooperation mit Prof. Dr. Klaus Eisenack (Universität Oldenburg), dem Entwickler des Brettspiels Keep Cool.

Abgeschlossene (Forschungs-)Projekte

2011: Entwicklung eines Abenteuer-Lernspiels zum Energiesparen für die Klimaschutzagentur "Bremer Energiekonsens": www.energiekonsens.de/missiongreen/ im Rahmen des Digitale Medien Masterprojektes „MissionGreen“ 2011, siehe
Ulrike Erb; Leonardo Moura de Araújo; Luise Klein; Anke Königschulte; Nora Simonow (2012): Serious Games for Exhibition Contexts – Limitations and Design Decisions. In: Cruz-Cunha, Maria Manuela (Ed.): Serious Games as Educational, Business, and Research Tools: Development and Design. IGI Global, Hershey, pp. 708-729

2009: Evaluierung und Weiterentwicklung des Lernspiels "Hanse 1380" für das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven auf Basis des Digitale Medien Masterprojektes „Odyssea“ 2009. Ausstellung der Ergebnisse im "Haus der Wissenschaft" in Bremen, Titel der Ausstellung: "Vom Fund zum Spiel: Die Bremer Hansekogge von 1380 und die Entwicklung eines Lernspiels". 
Siehe auch: 
- Araújo, Leonardo Moura de; Anke Königschulte; Ulrike Erb (2010): Enhancing Visitors' Experience – A serious Game for Museum Environment; presented and published at EduLearn Conference 2010 July 5th-7th in Barcelona (Spain)
- Königschulte, Anke; Leonardo Moura de Araújo; Ulrike Erb (2010): Integrating an Educational Game in a Museum Exhibition – Challenges and Limitations; accepted for the 4th European Conference on Games Based Learning, 21-22 October 2010;

2006: Projekt mit der "Nordsee" Fisch-Spezialitäten GmbH: Entwicklung der Lernsoftware "Arbeitsschutz in den Nordsee Stores" auf Basis des Digitale Medien Masterprojektes „SeaLearning“ 2006.

Kooperationspartner und Netzwerke

Das Institut legt großen Wert auf interdisziplinäre Kooperationen innerhalb der Hochschule sowie auf Kooperationen mit lokalen und regionalen Wirtschaftsunternehmen (z.B. NORDSEE GmbH Bremerhaven, holistic-net GmbH, Hannover) sowie mit öffentlichen Einrichtungen wie dem Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven oder dem Klimahaus® Bremerhaven und aktuell mit Prof. Dr. Klaus Eisenack (Universität Oldenburg)

Kontakt

Prof. Dr. Ulrike Erb
Hochschule Bremerhaven
Institut Medien und Systems Engineering
An der Karlstadt 8 
27568 Bremerhaven

Tel.: 0471-4823-442
Email: uerb@hs-bremerhaven.de