Über die Branche

Die Seestadt Bremerhaven ist die Hafenstadt des Landes Bremen mit überregionaler Bedeutung, ist Ort der Großforschungseinrichtung Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, ist Standort des Deutschen Schifffahrtsmuseums, einer Bund-Länder-Einrichtung der Blauen Liste und ist Standort der Hochschule Bremerhaven mit diversen see- und transportorientierten Studiengängen.

In Bremerhaven wird noch immer ein Großteil des Lebensmittels Fisch für Deutschland angelandet und verarbeitet. Hier ist Deutschlands größter Fischereihafen und ein führendes Zentrum der Lebensmittelindustrie angesiedelt. Außerdem ist Bremerhaven Europas wichtigster Standort für den Umschlag, die industrielle Aufbereitung und europaweite Verteilung von Automobilen.

Über die Fahrzeugbranche hinaus definieren Seegüterumschlag, Distribution und Logistik ein zentrales Feld der Bremerhavener Wirtschaft. Bremerhaven verfügt über einen der bedeutendsten Containerterminals des Kontinents. Mit all diesen Einrichtungen ist Bremerhaven nicht nur image- und emotionsbezogen, sondern auch wirtschaftlich und forschungsbezogen logistisch ausgerichtet. Im Land Bremen ist außerdem Logistik durch Politik zu einer der wichtigsten Säulen der Wirtschaft deklariert worden.