Biotechnologie

Abschlussgrad

Master of Science

Regelstudienzeit

3 Semester

Studienformen

Vollzeitstudium

Hauptunterrichtssprache

Deutsch

Zulassungsmodus

Keine Zulassungsbeschränkung

Zulassungssemester

nur Sommersemester

Sachgebiete

Biotechnologie

Auf den Feldern der Biotechnologie treten zunehmend molekulare Aspekte in den Vordergrund, die durch das klassische Studium der Biotechnologie nicht ausreichend berücksichtigt werden. Sowohl im Bereich der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Forschung als auch in der Wirtschaft besteht ein hoher Bedarf an inter- und transdisziplinär ausgebildeten Fachkräften, die gleichermaßen über Kenntnisse und Fähigkeiten in der Molekularbiologie und in der Analytik verfügen. Um diesem Bedarf nachzukommen, entwickelte die Hochschule Bremerhaven den Masterstudiengang Biotechnologie. In dem Studiengang lernen die Studierenden, die gängigen Methoden und Techniken der angewandten Biotechnologie in die Praxis umzusetzen und erhalten zudem eine solide Basis für weiterführende Studien.

Aufbau des Studienganges

Das Masterstudium Biotechnologie ist durch einen hohen Anteil an Praktika gekennzeichnet. Ziel des Studiengangs ist es, Biotechnologen mit einem umfassenden Überblick über ihr Fachgebiet auszubilden. Besonders in der Industrie (im Bereich der Wirkstoffproduktion und Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie) und in der Forschung und Entwicklung nimmt der Bedarf an Fachkräften weiter zu, so dass sich derzeit sehr gute Berufschancen ergeben.
Der Studiengang zeichnet sich aus durch:

  • Drei Semester Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug
  • Abschluss mit Master of Science (M.Sc.)
  • Unterrichtssprache Deutsch (80%) und Englisch (20%)
  • Nachweis eines ersten berufsqualifizierten Abschlusses (Diplom oder Bachelor) ist notwendig
  • Praktische Projektarbeit in der Industrie oder Forschung  

 

 Weitere wichtige Informationen zum Studiengang finden sich unter "Studiendarstellung".