zum Inhalt

Studiengang

Digitale Medienproduktion Bachelor of Arts

Jetzt bis zum 15. Juli 2024 für einen Studienstart zum Wintersemester 2024/25 bewerben.

Crossmediale Gestaltungskompetenz

Ob Filmproduktion, Kampagnenentwicklung oder Webdesign: In Agenturen und Unternehmen sind technologisches Wissen und aktuelle mediale Gestaltungskompetenzen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Eine Welt ohne (digitale) Medien ist heute undenkbar – überall und jederzeit wird mittels verschiedenster Medien kommuniziert. Das Studium „Digitale Medienproduktion“ setzt daher auf ein fächerübergreifendes Profil mit einem Ausbildungsschwerpunkt in der Verzahnung der Disziplinen Mediendesign, Medieninformatik und Medienmanagement.

Gründe für den Studiengang

  • Multidisziplinärer Ansatz

    Ausbildung von gestalterischer Schnittstellenkompetenz
  • Praxisnah und anwendungsorientiert

    Integrierte Übungs- und Praxiseinheiten sowie einjähriges Medienprojekt
  • Zwei Vertiefungsrichtungen

    Audiovisuelle Medien und crossmediales Publizieren

Gestalte die Medienwelt mit!

Tätigkeiten und Berufsfelder

Besondere Stärken von Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Digitale Medienproduktion sind die Schnittstellenkompetenz zur Gestaltung und das Wissen um crossmediale Gestaltungsfragen. Auch Webdesign- und Multimedia-Fachleute, Kommunikationsdesigner und -designerinnen in Unternehmen jeder Branche gehören aktuell zu den gefragten Berufen. Wenn Du dich für die Vertiefung „Audiovisuelle Medien“ entscheidest, bietet sich dir ein vielfältiges Angebot im Bereich von Film, Fernsehen und Internet-TV: von der Videoproduktion bis zur On-Air-Gestaltung im Bereich des Motion Designs und zur 3D-Gestaltung. Ein besonderer Bereich innerhalb der Produktions- und Designlandschaft ist das Application Design, also Entwurf und Programmierung digitaler Anwendungen, die einen besonderen Fokus auf Usability und User Experience haben. Unsere Absolventinnen und Absolventen bringen hier sehr gute Voraussetzungen mit, weil sie sowohl mit der Programmierung als auch mit UX-Design, Prototypentwicklung, Interface-Design und Animation/Visualisierung vertraut sind. Der Studiengang bietet zudem ideale Rahmenbedingungen für den Weg in die Selbstständigkeit, die viele Studierende bereits während des Studiums ausüben.

Fakten zum Studiengang

  • Studienabschluss

    Bachelor of Arts
  • Studienform

    Vollzeitstudium
  • Zulassungsmodus

    zulassungsbeschränkt
  • Zulassungssemester

    Wintersemester
  • Hauptunterrichtssprache

    Deutsch
  • Regelstudienzeit

    7 Semester

Praxisnahe Ausbildung

Der Bachelorstudiengang Digitale Medienproduktion setzt auf ein fächerübergreifendes Profil mit einem Ausbildungsschwerpunkt in der Verzahnung der Disziplinen, also der Konzeption, Gestaltung und Entwicklung multimedialer Systeme. Im Bereich des Mediendesigns werden im ersten Studienjahr Module wie „Schrift und Layout“, „Audiovisuelle Medien“ sowie „Fotografische Grundlagen“ angeboten. Im Bereich der Medieninformatik geben die Veranstaltungen „Media Engineering“, „Multimediatechnik“ und „Programmierung“ grundlegende Einblicke in Medientechnik und Programmiersprachen. „Betriebswirtschaftslehre“ und „Marketing“ führen in den Bereich des Medienmanagements ein. In den Folgesemestern könnt ihr Wahlpflichtmodule aus den Vertiefungsrichtungen „Audiovisuelle Medien“ und Crossmediales Publizieren“ belegen, darunter das zentrale Medienprojekt im dritten und vierten Semester. Die studentische Arbeit ist projektorientiert und findet in Laboren statt. Sie wird begleitet von Vorlesungen und Seminaren, die unter anderem die theoretischen Grundlagen der Medienproduktion und -rezeption vermitteln.

Studieninhalte

Zulassung und Bewerbung

Erfahre mehr zum Studiengang

Digitale Medienproduktion

Digitale Medienproduktion

Labore

Digitale Medienproduktion Labore

Ein breites Spektrum

„Der Studiengang Digitale Medienproduktion vermittelt sehr gut die vielen Facetten der Bereiche Design, Marketing und Film. Mit diesem breitem Spektrum gelingt es mir immer wieder, einzigartige und individuelle Konzepte und disziplinübergreifende Kreativlösungen zu kreieren und umzusetzen.“ Tobias Melde, Eventmanager in Hamburg & selbstständiger Grafikdesigner

Praxisnahes Arbeiten

„Das praxisnahe Arbeiten in familiärer Atmosphäre und verschiedenen Bereichen der digitalen Medienproduktion von der Konzeption bis zur Umsetzung war für mich eines der Pro-Argumente für ein DMP-Studium in Bremerhaven.“ Jana Schäfer, Masterstudiengang „Design und Medien“ an der Hochschule Hannover

Gut aufgestellt und spezialisiert

„Der Studiengang Digitale Medienproduktion bietet Studierenden die Möglichkeit, viele Fachbereiche kennenzulernen, bevor sie sich zum Ende des Studiums spezialisieren. Dass ich mich in den verschiedenen Disziplinen ausprobieren konnte, hat besonders viel Spaß gemacht.“ Lisa Thieltges, Graphic & Media, Fun Factory Bremen

Unterschiedliche Bereiche der Mediengestaltung

„An dem Studiengang DMP hat mir besonders das praktische Lernen mit den Mitstudierenden, das Medienprojekt im 3. und 4. Semester und der Einblick in viele unterschiedliche Bereiche der Medien gefallen.“ Adrian Büsing, Junior Manager Motion Design bei der Sixt Autovermietung GmbH

Bei Fragen helfen wir dir gern weiter Studienberatung und Studienpatin

Veronika

Digitale Medienproduktion

Hi, ich bin Veronika und ich studiere seit Oktober 2021 Digitale Medienproduktion an der Hochschule Bremerhaven. Wenn Du Fragen zum Studiengang oder zum Leben in Bremerhaven haben solltest, melde Dich gerne bei mir. Ich freue mich, von Dir zu hören!