Finanzielle Entlastung für Studierende

Verwaltungsgebühren werden ab 2020 auch an der Hochschule Bremerhaven abgeschafft

Künftig zahlen Studierende der Hochschule Bremerhaven keine Verwaltungsgebühren mehr. Wie auch an den anderen Hochschulen des Landes Bremen tritt dazu eine Änderung über den Verwaltungskostenbeitrag nach dem Bremischen Hochschulgesetz in Kraft. Ab dem kommenden Wintersemester zahlen die Studierenden zunächst zwölf Euro weniger als geplant: insgesamt also nur noch 62 Euro. Ab dem Wintersemester 2020 entfällt die Gebühr vollständig. "Mit diesem Schritt möchten wir die Studierenden finanziell entlasten. Ein Studium darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Wir möchten viele begabte Menschen dazu ermutigen, ein Studium aufzunehmen. Jede finanzielle Belastung kann da ein Hemmnis darstellen", so Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz.

Die Kosten für das Semesterticket, der AStA-Beitrag sowie der Pflichtbeitrag für das Studierendenwerk sind weiterhin zu zahlen. Der aktuelle Beitrag ist für die Einschreibung/Rückmeldung fristgerecht im Januar und für das Sommersemester und im Juli für das Wintersemester zu überweisen. Weitere Informationen unter https://www.hs-bremerhaven.de/organisation/dezernate-und-stabsstellen/immatrikulations-und-pruefungsamt/studienangelegenheiten/semesterbeitrag-semestergebuehren/

Zurück zur Übersicht