Kriminalität und Korruption im Urlaub

Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis mit seinem neuen Buch "Yellow Tourism"
Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis mit seinem neuen Buch "Yellow Tourism"
Quelle: Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis

Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis ist Mitherausgeber des neuen Fachbuchs

Korruption stellt ein weltweites Problem dar, von dem auch die Tourismusbranche betroffen ist. In seinem neusten Buch widmet sich Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis gemeinsam mit Stavros Katsios und Nicoleta Ramona Dinu als Herausgeber diesem Phänomen. Unter dem Titel „Yellow Tourism, Crime and Corruption in the Holiday Sector” werden auf über 250 Seiten Forschungsergebnisse und neuartige Fallstudien zu Kriminalität und Korruption in der Tourismus- und Hotellerie dargestellt.

„Auf den ersten Blick scheinen die Vorfälle und Probleme, die in diesem Buch behandelt werden, unzusammenhängend zu sein - aber sie sind es nicht, da sie Symptome derselben Ursache darstellen: ein ‚korrumpiertes Tourismus-System‘“, so Prof. Papathanassis. Die Sammlung und Klassifizierung unter dem Begriff „yellow tourism“ sei ein wichtiger, erster Schritt für das Verständnis. Damit schreibt das Buch die Ergebnisse der 1. Yellow tourism Konferenz fort. Vom 27. bis 29. April 2017 in Korfu (Griechenland) befassten sich etwa 60 Delegierte, die 19 verschiedene Universitäten und Institutionen vertraten, mit der Thematik. Die Konferenz war ebenso wie das Buch gegliedert in die drei Tracks CSR, Tourist Safety and Security; Tourism Corruption, Holiday Fraud sowie Systemic Governance and Institutions. Entsprechend befassen sich einzelne Beiträge u.a. mit dem Konflikt und Betrug während der Ferien, mit Straf- und Fahrlässigkeitsdelikte auf Kosten von Touristinnen und Touristen oder mit der Ausbeutung und Misshandlung von Servicemitarbeiterinnen und -mitarbeitern.

„Wir betrachten dieses Werk als Ausgangspunkt für die Erforschung der Korruption im Tourismus und hoffen, dass es anderen Forschern ermöglicht und ermutigt, mehr Licht in diesen dunklen Bereich der Ferien zu bringen“, so die Herausgebenden. Das Buch, erschienen im Springer Verlag, ist ab sofort als e-book und als Printausgabe erhältlich. Weitere Informationen unter https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-319-94664-1#about

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht