Film ab!

DMP-Studierende in der Quartiersmeisterei
DMP-Studierende in der Quartiersmeisterei
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Studierende der Digitalen Medienproduktion erklären Videoschnitt bei Langer Nacht der Kultur

Wie wird aus einzelnen Szenen ein ganzer Film? Bei der Langen Nacht der Kultur konnten Besucherinnen und Besucher den Studierenden des Studiengangs Digitale Medienproduktion (DMP) der Hochschule Bremerhaven beim Videoschnitt über die Schulter schauen. Das Material dazu drehten sie an verschiedenen Stationen während der Langen Nacht der Kultur. Angeleitet wurden sie dabei von Ralf C. Schreier, Dozent im Studiengang DMP.

In fünf Teams mit jeweils drei bis vier Personen zogen die Studierenden aus dem zweiten Semester in Bremerhaven los und suchten sich interessante Orte und Akteure für spannende filmische Kurzdokus: Beim Koggethon im Deutschen Schifffahrtsmuseum, im Künstlerquartier 45, bei einer Veranstaltung mit der Klappmaulpuppe Werner Momsen im Theater im Fischereihafen oder beim Verkauf des Theaterfundus führten die Studierenden Interviews und fingen die Eindrücke der Nacht ein. Nach dem Dreh ging es dann zur Quartiersmeisterei, wo das gesammelte Material geschnitten wurde. Die vorbeikommenden Besucherinnen und Besucher konnten den Studierenden beim Schneiden zuschauen und Fragen stellen. "Es war ungewohnt, dass dir Leute über die Schulter gucken, aber man kam schnell ins Gespräch und erklärte vieles", so Studentin Jennifer Wrona.

Die Themenauswahl war den Studierenden überlassen. "Die Veranstaltung war nicht verpflichtend, sondern als ein Angebot gedacht, bei dem sich die Studierenden praktisch austoben können. Deshalb sollten sie auch das filmen, was sie interessiert", so Schreier. Vom Storyboard, über die Technik bis zur Teamzusammensetzung lernten die DMP-Studierenden alle Schritte einer Videoproduktion kennen. Genau deswegen kam das Angebot auch so gut an, obwohl es freiwillig und unbenotet war. "Es war eine gute Möglichkeit, eine Videoproduktion mit allem was dazu gehört einmal gemacht zu haben", so Wrona.

An dem Abend selbst wurden die Studierenden nicht fertig. Aber sie arbeiten weiter daran, ihre Eindrücke von der Langen Nacht der Kultur zusammenzuschneiden. Die finalen Filme werden auf der DMP-Portfolio-Webseite dmp-bremerhaven.de des Studiengangs zeitnah veröffentlicht.

Zurück zur Übersicht