Langfristige Beobachtungen im Weddellmeer

Dipl.-Ozean. Gerd Rohardtreferiert biem Fachbereichskolloquium am Dienstag, den 19. März, um 17.15 Uhr

Zum Auftakt des Sommersemesters referiert Dipl.-Ozean. Gerd Rohardt beim Fachbereichskolloquium. Am Dienstag, den 19. März, nimmt der Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Interessierte mit auf eine Reise ins Weddellmeer und zeigt die anspruchsvolle Messdatenaufnahme nahe dem antarktischen Kontinent. Das Kolloquium beginnt um 17.15 Uhr in Haus T, Raum T0002.

Bedingt durch die geographischen Gegebenheiten wird im Weddellmeer in bedeutendem Maß Bodenwasser gebildet, das sich im Weltmeer ausbreitet und somit zur globalen Umwälzung beiträgt. Bei den ersten Reisen ab 1983 ging es darum die Verteilung der Wassermassen zu erfassen. Danach
widmete man sich die Mechanismen der Bodenwasserbildung zu untersuchen, bis dann eine
Aufnahme der großräumigen Struktur des Weddellwirbels und der damit verbundenen Transporte
mithilfe von verankerten Strömungsmessern folgte. Die Auslegung und Aufnahme dieser verankerten
Systeme war der Start eines langfristigen Beobachtungsprogramms. Die nun mehr als 20 Jahre langen
Messreihen sind heute die Grundlage nachweisen zu können, dass das Signal globaler Erwärmung
bereits die tiefsten Schichten des Ozeans erreicht hat. In dem Vortrag mischen sich Beispiele dieser Messungen mit dem Leben und Arbeiten auf dem Forschungsschiff POLARSTERN wobei Eindrücke, geprägt von Eisbergen, Pinguinen, Walen und Polarstation, natürlich nicht zu kurz kommen sollen.

Die Fachbereichskolloquien finden während der Semesterzeit regelmäßig statt und sollen Studierende, Kolleginnen und Kollegen der Hochschule, aber auch Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Region ansprechen, sich über spezielle Themen zu informieren und sich mit Fachleuten darüber auszutauschen. Nach dem Fachvortrag bleibt Zeit zur Diskussion und zum Kennenlernen. 

Weitere Informationen unter www.hs-bremerhaven.de/organisation/hochschulleitung/fachbereich-1-technologie/fachbereichskolloquium/

Zurück zur Übersicht