Öko 4.0? Von lokaler Strömungsmechanik zur globalen Nährstoffwirtschaft

Fachbereichskolloquium am Dienstag, den 23. April, um 17.15 Uhr in Raum T0002

Bevölkerungswachstum, Industrialisierung, globaler Handel und der resultierende Klimawandel
erfordern ein Umdenken in dem Umgang mit natürlichen Ressourcen. Insbesondere die Agrarwirtschaft steht zukünftig vor der Herausforderung, einerseits hohe Ertragsleistungen aus global begrenzten Ackerböden zu ermöglichen und gleichzeitig den Anforderungen an eine umwelt- und sozialgerechte Landwirtschaft zu entsprechen. Vor diesem Hintergrund wird Prof. Dr.-Ing. Saskia John beim Fachbereichskolloquium am Dienstag, den 23. April, einen Bogen von der Strömungsmechanik zum Güllemanagement schlagen und dies mit der Problematik der Nährstoffversorgung verknüpfen. Unter dem Titel "Öko 4.0? Von lokaler Strömungsmechanik zur globalen Nährstoffwirtschaft" beginnt der Vortrag um 17.15 Uhr in Haus T, Raum T0002.

Der Vortrag ist auch gleichzeitig die Antrittsvorlesung der Professorin für Verfahrenstechnik an der Hochschule Bremerhaven. Nach ihrem Vortrag steht im Fokkus der Diskussion, ob z.B. ein Güllemanagement und eine Technologieentwicklung mit hochkarätigen Qualitäts-Methoden Vorteile für das Wattenmeer und den „Ökofaktor“ haben und dazu beitragen kann, dass auch zukünftig alle satt werden.

Die Fachbereichskolloquien finden während der Semesterzeit regelmäßig statt und sollen Studierende, Kolleginnen und Kollegen der Hochschule, aber auch Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Region ansprechen, sich über spezielle Themen zu informieren und sich mit Fachleuten darüber auszutauschen. Nach dem Fachvortrag bleibt Zeit zur Diskussion und zum Kennenlernen. 

Weitere Informationen unter www.hs-bremerhaven.de/organisation/hochschulleitung/fachbereich-1-technologie/fachbereichskolloquium/

 

 

Zurück zur Übersicht