Hoch hinaus! Einfach wissenswert!

Ausstellung im Haus der Wissenschaft zeigt Hochschulprojekte

Einen Einblick in die Forschungsprojekte der Hochschule Bremerhaven ermöglicht nun das Haus der Wissenschaft in Bremen. Bis Samstag, den 13. Juni, nimmt die Ausstellung "EINFACH WISSENSWERT: HOCH HINAUS" die Rolle der beiden Fachhochschulen im Land Bremen für die regionale Wirtschaft in den Blick. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 10 Uhr bis 19 Uhr sowie samstags von 10 Uhr bis 14 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.einfach-wissenswert.de/ausstellungen/hoch-hinaus.

Die Hochschule Bremerhaven ist gleich mit vier Projekten zum Thema Nachhaltigkeit bei der Ausstellung vertreten und zeigt dabei, wie Forschung und Wirtschaft voneinander profitieren können. Schnittpunkte finden sich in der maritimen Wirtschaft und Logistik, der Windenergie, dem Tourismus und der Nahrungsindustrie. Im Bereich Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft beschäftigt sich das Projekt Mak-Pak im Forschungscluster Life Sciences mit nachhaltigen Verpackungen aus Mikroalgen für den Lebensmittelhandel. Die Aufgabe der Hochschule besteht dabei aus der Produktion der passenden Rohstoffe für die Verpackung sowie die technische Entwicklung eines Verpackungskonzeptes. Das Zusammenspiel von Wind und Windenergieanlage nimmt das Projekt IBOW im Forschungscluster Energie- und Meerestechnik in den Blick. Am Institut für Windenergie (fk-wind:) wird dabei ein interferometrisches Basismoduls zur eindimensionalen Windmessung für die Steuerung von Windenergieanlagen entwickelt. Um die Kreuzfahrtbranche und Lebensmitteltrends geht es in einem Studierendenprojekt des Bachelorstudiengang Cruise Tourism Management im Forschungscluster Tourismus und Management. Dieses geht der Frage nach: Wie wichtig sind Ihnen ökologische Lebensmittel? Auch das Forschungscluster Logistik und Informationssysteme hat ein spannendes Forschungsprojekt zu bieten: Bei dem Projekt NaCl (Nachhaltige Crowdlogistik) geht es um die "letzte Meile der Zustellung". Ziel ist die Entwicklung eines nachhaltigen Logistiksystems auf der ökologischen, sozialen und ökonomischen Ebene.

Begleitend zur Ausstellung finden in der Reihe "Wissen um 11" im Haus der Wissenschaft Vorträge statt. So berichtet Prof. Dr.-Ing. Carsten Fichter am Samstag, den 28. März um 11 Uhr in seinem Vortrag "Von der Windenergie bis in die Industrie" von Anwendungsfeldern für Wasserstoff, grüne Gase und synthetische Kraftstoffe. Einen Einblick in die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten an Lab-on-Chip-Diagnostik-Systemen ermöglicht Prof. Dr. Carsten Harms am Samstag, den 6. Juni um 11 Uhr.

Das Land Bremen verfügt über zwei Fachhochschulen, an denen insgesamt über 11.000 Studierende eingeschrieben sind: die Hochschule Bremerhaven und die Hochschule Bremen. 2020 ermöglicht die zehnte Ausstellung der Reihe "Einfach wissenswert" Einblicke in die Forschungsarbeit der beiden Hochschulen.

Zurück zur Übersicht