„Ein wichtiger Schritt für die Menschen in Deutschland“

Hochschule Bremerhaven begrüßt Klima-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes

Das Bundesverfassungsgericht hat in einem Beschluss vom 29. April entschieden, dass das aktuelle Klimaschutzgesetz zu kurz greift. So seien die Vorgaben für die Emissionsminderung ab 2031 nicht ausreichend und in Teilen sogar nicht mit den Grundrechten vereinbar. Verschiedene Umweltschutzorganisationen äußerten sich zufrieden über dieses Urteil.“ Auch die Hochschule Bremerhaven begrüßt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts. 

„Eine Gesellschaft, die nicht in die zukünftige Generation investiert, hat wenig zu erhoffen. Das ist unsere höchste Pflicht und unser oberstes Ziel. Klimaschutz ist insofern ein zentraler Aspekt all unserer Aktivitäten als Hochschule. Das zeigt sich nicht nur bei den Inhalten unserer Studiengänge und den Forschungsthemen unserer Lehrenden. Wir engagieren uns außerdem mit zahlreichen Maßnahmen dafür, unseren Campus und damit auch unsere Gebäude so nachhaltig wie möglich zu gestalten“, erklärt Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis. Damit dies koordiniert abläuft, wurde ein Klimaschutzmanager eingestellt, der in den kommenden Jahren zahlreiche Maßnahmen umsetzen wird. Auch wurde ein Arbeitskreis Nachhaltigkeit gegründet, in dem sich Lehrende der Hochschule engagieren. „Die Herausforderungen der Klimakrise zu bewältigen ist eine Mammutaufgabe und bedarf viel Vernetzung und Kommunikation. Die Gründung eines AK Nachhaltigkeit bündelt die Kräfte vieler engagierter Kolleginnen und Kollegen an der Hochschule Bremerhaven. Klimaschutz ist Teamwork und gemeinsam werden wir die Probleme für die nachfolgenden Generationen und den Erhalt der Hochschule angehen und Lösungen forcieren“, erläutert Klimaschutzmanager Dipl.-Ing. (FH) Julian Fricke.

„Das Urteil macht deutlich, dass die Pflicht des Staates zur Daseinsvorsorge sich auch auf nachfolgende Generationen erstreckt“, stellt Prof. Dr. Katharina Theis-Bröhl fest. Die Physikprofessorin und Dekanin des Fachbereichs 1 der Hochschule Bremerhaven ist bereits seit einigen Jahren im Umweltschutz aktiv, derzeit als Mitglied des Koordinationsteams der „Scientists for Future“. Gemeinsam mit anderen Hochschulangehörigen organisierte sie 2019 öffentlichkeitswirksam die Klimawoche „HSBHV for Future“, bei der u.a. auch Experte Harald Lesch einen Vortrag hielt. Weitere Aktivitäten, bei denen die Mitarbeitenden und Studierenden die Hochschule nachhaltiger gestalten können, sind in Planung.

Zurück zur Übersicht