Resilienz im Studienalltag

Als erfahrener Coach hilft Ümit Konuray den Studierenden, besser mit der aktuellen Situation umgehen zu können.
Als erfahrener Coach hilft Ümit Konuray den Studierenden, besser mit der aktuellen Situation umgehen zu können.
Quelle: privat

Kostenloses Seminar unterstützt Studierende der Hochschule Bremerhaven

Onlinelehre, Social Distancing, Lernen für Prüfungen im WG-Zimmer statt in der Bibliothek, kein persönlicher Kontakt zu den Kommilitoninnen und Kommilitonen - die derzeitige Situation fordert Studierenden einiges ab. Kompetenzen wie Resilienz, Anpassungsfähigkeit, Umgang mit Komplexität und das Wahrnehmen und Ergreifen von Chancen werden dringend benötigt, um mit den besonderen Umständen umgehen zu können. Ann-Cathrin Scheider, Lehrende im Studiengang Gründung, Innovation, Führung an der Hochschule Bremerhaven, kennt die Sorgen der Studierenden. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Sonja Döring und der Unterstützung der Bremerhavener Wirtschaftsförderung hat sie daher eine Seminarreihe organisiert, die den Teilnehmenden Orientierung geben und ihre Selbstwirksamkeit stärken soll. „Die Fähigkeiten, die nun gefordert sind, lassen sich als unternehmerisches Denken und Handeln beschreiben“ erklärt Ann-Cathrin Scheider. „Entrepreneurship ist eines der Profilthemen der Hochschule und jetzt ist es wichtiger denn je unsere Studierenden zu unterstützen ihre Selbstwirksamkeit und persönliche Initiative zu stärken“. In drei aufeinander aufbauenden Sessions hilft der erfahrene Coach Ümit Konuray dabei, sich mit Resilienz und dem Umgang mit Unsicherheiten auseinanderzusetzen. Der erste Termin ist am Freitag, den 12. März, von 9:30 bis 11:30 Uhr. Eine kurzfristige Anmeldung zum kostenlosen Angebot ist derzeit noch möglich. Interessierte wenden sich unter Angabe des Namens, Studiengangs und Semesters direkt an Ann-Cathrin Scheider unter ascheider@hs-bremerhaven.de.

Studierende in der aktuellen Situation nicht allein zu lassen, ist der Hochschule Bremerhaven ein großes Anliegen. Bereits frühzeitig wurden daher Möglichkeiten bereitgestellt, um ihnen auch online einen Austausch zu ermöglichen. So finden beispielsweise auf der Plattform SOfA immer wieder Spieleabende, virtuelle Treffen und ein Lesekreis statt. Ersetzen können diese Angebote den persönlichen Kontakt aber natürlich nicht. „Wie wir alle in den Medien lesen und auch in unserem Alltag merken, ist die derzeitige Situation für unsere Studierenden nicht einfach“, weiß Ann-Cathrin Scheider. Als Coach im Studiengang Gründung, Innovation, Führung arbeitet sie eng mit ihren Teams zusammen und kennt die Herausforderungen, mit denen sich diese nun coronabedingt auseinandersetzen müssen. „Ich glaube für uns als Hochschule ist es besonders wichtig in dieser Zeit besondere Maßnahmen zu ergreifen, um unsere Studierenden bei ihrem Studium zu unterstützen“, so Scheider. Die Seminarreihe nimmt daher die Teilnehmenden selbst in den Fokus. Diese sollen gestärkt werden, um mit ihrer aktuellen Situation besser umgehen zu können. Dafür werden sie durch verschiedene Übungen geführt. Unterstützende Lerngruppen helfen zusätzlich, die Maßnahmen umzusetzen, zu reflektieren und für sich weiter anzupassen. Die Termine für das Seminar sind der 12.März, der 19.März und der 26.März, jeweils von 9:30-11:30 Uhr. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Weitere Fragen beantwortet Ann-Cathrin Scheider unter ascheider@hs-bremerhaven.de.

Das Seminar wird durch Mittel des EU-Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Zugehörige Dokumente

  • privatPorträt Ümit Konuray

    JPG34 kB

Zurück zur Übersicht