So geht Zukunft

News-Bild

Projekte Mak-Pak und Mak-Pak Scale-Up für „Woche der Umwelt“ ausgewählt

Der Klimawandel und der Schutz von Artenvielfalt, Umwelt und Ressourcen sind aktuell große gesellschaftliche Herausforderungen. Unter dem Motto „So geht Zukunft!“ möchte die diesjährige digitale Woche der Umwelt daher Begeisterung für den Erhalt des Planeten entfachen. Am Montag, den 10. Juni und Dienstag, den 11. Juni erwartet die Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Programm mit Diskussionen und Fachforen zu wichtigen Zukunftsfragen. Aus einer Vielzahl an Bewerbungen wurden zudem 150 Ausstellende ausgewählt, die sich bei der Veranstaltung präsentieren dürfen. Mit ihrem zukunftsweisenden Beitrag zur Entwicklung einer umweltfreundlichen Alternative zu herkömmlichen Plastikverpackungen konnten auch die Projekte Mak-Pak und Mak-Pak Scale-Up der Hochschule Bremerhaven die Fachjury überzeugen. Gemeinsam mit dem Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar und Meeresforschung (AWI) als Projektpartner präsentieren sie sich an einem virtuellen Stand. Zu der Veranstaltung eingeladen wird von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Alle Informationen finden sich unter www.woche-der-umwelt.de.

Die Veranstaltung startet am Montag, den 10. Juni um 11 Uhr, mit einer Eröffnungsrede des Bundespräsidenten. An beiden Veranstaltungstagen bieten moderierte Diskussionsrunden einen interdisziplinären Einblick in zukunftsweisende Entwicklungen zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Ergänzend werden insgesamt rund 30 Fachforen zu aktuellen Nachhaltigkeitsthemen angeboten. Das Themenspektrum reicht von Energie und Klimawandel, Digitalisierung, nachhaltiger Wirtschaft, Umwelt- und Ressourcenschutz bis hin zu aktuellen Fragen der Umweltkommunikation. Alle Veranstaltungspunkte können per Livestream verfolgt werden. Durch das Programm führt DBU-Generalsekretär Alexander Bonde.

Zugehörige Dokumente

  • DBULogo Woche der Umwelt

    JPG245 kB

Zurück zur Übersicht