Nachhaltige Stadtentwicklung bei der „Klimaakademie“

News-Bild

Vortragsreihe zeigt die „Transversale Stadt“ am Samstag, den 11. Juni um 11 Uhr

Städte und Kommunen haben einen großen Anteil am menschengemachten Klimawandel. Mit ihrer hohen Bevölkerungsdichte sind sie Hotspots für Emissionen, Flächen- und Energieverbrauch. Eine gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung könnte daher einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Aber wie ließe sich diese auch tatsächlich umsetzen? Im Rahmen der „Klimaakademie“ am Samstag, den 11. Juni, um 11 Uhr, spricht Dr. phil. Christina West von der Hochschule Darmstadt über die „Transversale Stadt“, Möglichkeitsräume für die Stadtentwicklung und Chancen für die Energiewende und den Klimaschutz. Die Veranstaltung findet in Präsenz unter freiem Himmel am Wencke Dock (Deichstraße 15, Bremerhaven) statt. Die Anmeldung ist ab sofort kostenfrei möglich unter www.hs-bremerhaven.de/klimaakademie.

Im Jahr 2020 lebten rund 77,5 Prozent der Gesamtbevölkerung Deutschlands in Städten und verstädterten Regionen. Daher ist es wichtig, dass sich die Stadtentwicklung mit grundlegenden Fragen auseinandersetzt: Welche Möglichkeiten für die Entwicklung einer generationengerechten Stadt werden bisher in Diskussion, Planung und Umsetzung systematisch übersehen? Wie lassen sich Möglichkeitsräume für die zukunftsorientierte, nachhaltige Stadt von morgen schon heute denken und gestalten? Und braucht die Gesellschaft mehr Experimentierräume für Klimaschutz und Klimaanpassung? Diesen Fragen möchte Dr. phil. Christina West in ihrem Vortrag nachgehen und dabei auch das Konzept der „Transversalen Stadt“ erläutern.

Die Klimaakademie ist eine Veranstaltung des Projekts „Hochschule Bremerhaven for Future- Die Klimakrise und ihre Folgen - verstehen und handeln“. Dabei kommen einmal im Monat Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen des Klimawandels und der erneuerbaren Energien zu Wort. Weitere Informationen zum Projekt unter www.hs-bremerhaven.de/hsbhv4future.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht