Prof. Dr. Ramona Bosse erhält Research Award der Hochschule Bremerhaven

Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis, Prof. Dr. Ramona Bosse, Prof. Dr. Ulrich Sander (v.l.)
Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis, Prof. Dr. Ramona Bosse, Prof. Dr. Ulrich Sander (v.l.)
Quelle: Ulf Abbes

Auszeichnung für herausragende Forschungsleistungen

Die Hochschule Bremerhaven hat auch in diesem Jahr den Research Award für herausragende Forschungsaktivitäten vergeben. Im Rahmen des Gästeabends des Vereins zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. konnte Prof. Dr. Ramona Bosse den Preis für ihre herausragenden Forschungsleistungen in der anwendungsnahen Produkt- und Prozessentwicklung von Lebensmitteln entgegennehmen. Prof. Bosse ist seit 2018 an der Hochschule tätig und an einer Vielzahl anwendungsorientierter Forschungsprojekte beteiligt.

Prof. Bosse ist am Institut „EcoMaterials“ beschäftigt, das sie 2019 mitgegründet hat. In den Projekten „Mak-Pak“ und „Mak-Pak Scale-Up“ arbeiten sie und ihr Team an der Entwicklung einer Einwegverpackung aus Algen, die künftig Einwegplastik in der Gastronomie ersetzen könnte. Nach erfolgreicher Grundlagenforschung wird derzeit die Marktreife angestrebt. Darüber hinaus arbeitet die Professorin für Lebensmitteltechnologie in der Produkt- und Prozessentwicklung zusammen mit ihrer Forschungsgruppe im Projekt „Ovoferm“ an einem dessertähnlichen Produkt aus fermentiertem Eiweiß, das speziell bei Vegetariern einen wichtigen Beitrag zur Proteinversorgung und somit zu einer gesunden Ernährungsweise leisten könnte. „Die wachsende Weltbevölkerung ist eine Herausforderung für den Lebensmittelsektor. Hinzu kommt der hohe Qualitätsanspruch, speziell in den westlichen Ländern. In unseren Projekten betreiben wir anwendungsorientierte industrielle Forschung. Unsere nachhaltigen und innovativen Ideen landen nicht in Schubladen, sondern direkt in den Unternehmen, sodass sie Mensch und Umwelt zugutekommen“, so Prof. Bosse.

Mit ihrem anwendungsorientierten und innovativen Forschungsansatz konnte die Professorin die Jury des Research Awards überzeugen, „Prof. Dr. Ramona Bosse leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung des gesamtgesellschaftlichen Zieles der Reduktion von Kunststoffverpackungen. In zahlreichen Publikationen hat sie dieses Thema in den Mittelpunkt gestellt, einschließlich einer Bioökonomie-Ausstellung im letzten Jahr – trotz der Corona- Pandemie. Im Projekt ‚Ovoferm‘ werden Seitenstromprodukte zu hochwertigen Enderzeugnissen umgesetzt. Der für uns alle so wichtige Agrarsektor wird dadurch nachhaltig gestärkt“, so die Begründung der Jury.

Anwendungsorientierte Forschung hat einen großen Stellenwert an der Hochschule Bremerhaven. Sie ermöglicht nicht nur die Entwicklung neuer Methoden und den Gewinn neuer Erkenntnisse, sondern auch ein forschungsbasiertes Lehren und Lernen. Um besondere Leistungen im Bereich der Forschung zu würdigen, wird der Research Award der Hochschule Bremerhaven zukünftig jährlich ausgeschrieben. Der mit 1.000€ dotierte Preis wird vom Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. gestiftet.

Zurück zur Übersicht