Fachbereichskolloquium

Zeitraum

17. Oktober 2017, 18:00 bis 20:00 Uhr

Termin herunterladen

Am 17. Oktober findet an der Hochschule Bremerhaven im Haus T, Hörsaal T 0001 von 18 bis 20 Uhr als Auftaktveranstaltung das erste Fachbereichskolloquium statt. Die Fachbereichskolloquien werden während der Semesterzeit regelmäßig stattfinden und sollen Studierenden, Kolleginnen und Kollegen der Hochschule Bremerhaven, aber auch Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Region ansprechen, sich über spezielle Themen zu informieren und mit Fachleuten darüber diskutieren. Nach dem Fachvortrag bleibt Zeit zur Diskussion und zum Kennenlernen.

Auch vor dem Kolloquium besteht ab 17.30 Uhr die Möglichkeit zum Diskutieren und den oder die Vortragende kennen zu lernen. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Fachbereich 1 der Hochschule Bremerhaven.

Das erste Kolloquium steht unter dem Motto "Jetzt geht's um die Wurst, wie wir die Wurst moderner bekommen". Frau Prof. Dr. Frederike Reimold vom Studiengang Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft  hält den Vortrag im Rahmen der Fachbereichskolloquien der Hochschule Bremerhaven unter dem Titel: "Wurst - die Technologie dahinter".

Frau Prof. Dr. Frederike Reimold ist seit 2016 Professorin für Lebensmitteltechnologie tierischer Erzeugnisse mit dem Schwerpunkt auf Fleischtechnologie an der Hochschule Bremerhaven. Nach ihrem Studium der Lebensmitteltechnologie an der TU Berlin mit Schwerpunkt Fleischtechnologie, promovierte sie 2009 zum Dr.-Ing. auf dem Gebiet der Lebensmitteltechnologie mit Konkretisierung Fleischtechnologie - Rohwursttechnologie, Spezialisierung auf Claims bei Fleischerzeugnissen insb. Fettreduzierungsmaßnahmen. Sie war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin bis 2012 Verantwortliche für Forschungstätigkeiten im Fleischbereich und ab 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin im Forschungsinstitut IASP Berlin, Abteilung Lebensmitteltechnologie. In ihrem Vortrag wird Frau Prof. Reimold die Wurstarten, -sorten, Inhaltsstoffe, funktionelle Zutaten und Herstellungsverfahren eingehen, die Unterschiede zwischen den Wurstwaren erläutern und darstellen, wie die Wurst "moderner" werden kann, sowohl von den Inhaltsstoffen als auch von den angewandten Verfahren und Technologien.

Vorankündigung des nächsten Fachbereichskolloquiums: "Energiefluss im Verteilernetz unter Betrachtung der Einspeisung dezentraler Erzeugungsanlagen (DEA)"; Prof. Dr. Uwe Werner, Studiengang Schiffsbetriebstechnik; 21. November 2017, Haus T, Hörsaal T 0001; 18:00-20:00 Uhr.

Zurück zur Übersicht