Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission

Zeitraum

19. Februar 2019, 10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstalter

Servicestelle Lernen & Lehren
sseemann@hs-bremerhaven.de

Termin herunterladen

Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission

Die Mitwirkung in einer Berufunskommission zählt zu den wichtigsten Aufgaben von Hochschullehrenden. In Berufungsverfahren werden die zukünftigen Träger_innen von Lehre, Wissenschaft und Forschung innerhalb der Hochschule ermittelt und bestimmt.

Der Referent stellt – basierend auf der Begleitung einiger tausend Berufungsverfahren – die Rechte und Pflichten als Mitglied einer Berufungskommission im Detail vor.

Diese praxisorientierte Seminar richtet sich sowohl an Hochschullehrende u. a., die noch kein Mitglied einer Berufungskommission waren und sich insoweit optimal vorbereiten wollen, als auch an erfahrene Mitglieder und Vorsitzende von Berufungskommissionen. Basierend auf der aktuellen Gesetzgebung und der aktuellen Rechtsprechung werden rechtliche, strategische und taktisch orientierte Hinweise für die Mitwirkung in Berufungskommissionen gegeben.

 

Themen:   

 

  • Rechtstellung der Kommission
  • Mitgliedschaft in der Kommission
  • Ablauf der Kommissionssitzungen
  • Auswahlermessen
  • Gutachten
  • Listenerstellung
  • Verhältnis der Kommission zu anderen Hochschulgremien
  • Schutz gegen externe Einflussnahme
  • Rechtsschutzmöglichkeiten

 

Sie haben konkrete Fragen an den Dozenten? Diese können Sie vorab bei Ihrer Anmeldung oder später mitteilen. Der Dozent wird diese sehr gern berücksichtigen!

 

Teilnehmerzahl:max. 25 Personen

Termin: Dienstag, 19. Februar 2019; 10 bis 16 Uhr

Durchführung:  RA Sascha-Sven Noack, Justitiar für Hochschul- und Beamtenrecht im Deutschen Hochschulverband

Zurück zur Übersicht