Auszeichnungen

2020

Top 50 Logistik Hochschulen

Logo Top 50 Logistik-Hochschulen 2020
Logo Top 50 Logistik-Hochschulen 2020
Quelle: VerkehrsRundschau/Uni Duisburg

Die Hochschule Bremerhaven schaffte es im Jahr 2020 erneut unter die Top 4 der deutschen Logistik Hochschulen. Bereits in den Jahren 2019, 2013, 2012, 2011 und 2007 wurde die Hochschule Bremerhaven ausgezeichnet und erreichte im Vorjahr den zweiten Platz. Der Wettbewerb gilt als einer der wichtigsten Leistungsvergleiche seiner Art. Jährlich vergibt das Münchner Wochenmagazin VerkehrsRundschau auf Basis eines Studierendenwettbewerbs die Auszeichnung.

Ausgezeichnete Lehre: 1. Platz beim Bremer Hochschulpreis

Logo Landeslehrpreis
Logo Landeslehrpreis
Quelle: Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen

Am 03.11.2020 wurde die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Dr. Michael Vogel mit ihrem Wettbewerbsbeitrag "Studiengang Gründung, Innovation, Führung" mit dem ersten Platz beim Bremer Hochschulpreis ausgezeichnet. Prof. Michael Vogel hat mit seiner Arbeitsgruppe den Studiengang "Gründung, Innovation, Führung" (GIF) ins Leben gerufen. Es ist die bislang einzige "Team Academy" im deutschsprachigen Raum. Das Konzept stammt aus Finnland und soll die Studierenden fürs Unternehmertum qualifizieren. Verliehen wurde der Preis für ausgezeichnete Lehre zum ersten Mal durch die Senatorin für Wissenschaft und Häfen, Dr. Claudia Schilling.

2019

Preis für vorbildliche Volontariats-Ausbildung

Bei der Tagung des Bundesverbands Hochschulkommunikation e.V. erhielt die Hochschule Bremerhaven einen Preis für die vorbildliche Ausbildung der Volontärinnen und Volontäre. Mit der Auszeichnung honoriert der Bundesverband Hochschulkommunikation den Beitrag, den die Hochschule Bremerhaven mit der vielseitigen und professionellen Ausbildung leistet. Die Hochschule setze Maßstäbe für die Qualitätsstandards beim Berufszugang von Kommunikatorinnen und Kommunikatoren in Wissenschaftseinrichtungen.

2018

Emerald Literati Award 2018

Beim Emerald Literati Awards 2018 erhielt der Forschungsartikel " Cruise Management: State of the Art" von Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis die Auszeichnung "Highly recommended". Jedes Jahr bewerten die Herausgeberinnen und Herausgeber namhafter Journals auf Einladung der Emerald Publishing Group publizierte Artikel in Bezug auf Neuheit, interdisziplinäres Interesse und Relevanz in der heutigen Welt. Der Artikel untersuchte die Trends von Informations- und Kommunikationstechnologien im Kreuzfahrttourismus und zeigt, dass intelligente Schiffe, Robotik, Big Data und Online Data Mining ein erhebliches Potenzial in Bezug auf Kosteneffektivität, preisliche Wettbewerbsfähigkeit und Erfahrung bieten.

2016

Prof. Dr. Alexis Papathanassis zählt zu Top-Forschern seiner Branche

Wie gehen Menschen mit Urlaubsbewertungen um? Dieser Frage widmete sich einer der am meisten zitierten Artikel seit 2011 im Bereich der Tourismusforschung. Geschrieben hat den Artikel im Journal "Tourism Management" - einer der renommiertesten Forschungsfachzeitschriften der Branche - Prof. Dr. Alexis Papathanassis. Mit seinen Ausführungen unter dem Titel "Exploring the adoption and processing of online holiday reviews: A grounded theory approach" hat es der Fachhochschulprofessor des Studiengangs Cruise Tourism Management auf die Liste geschafft. "Es ist für mich eine besondere Anerkennung meiner Forschungsleistung", so der Professor.

Prof. Dr. Alexis Papathanassis erhält Ehrendoktorwürde

Im Rahmen einer Feier erhielt Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis der Hochschule Bremerhaven die Ehrendoktorwürde der rumänischen Ovidius University of Constanta. Die herausragenden Beiträge des Professors zu verschiedenen Zweigen der Wirtschaftswissenschaften, veranlassten die rumänische Universität dazu, den Kreuzfahrtexperten für diese Auszeichnung zu nominieren.

Herausragendes Lehrangebot im Bereich Logistik ausgezeichnet

Für ihr herausragendes Lehrangebot im Bereich Logistik erhielt die Hochschule Bremerhaven den Hochschulpreis für Güterverkehr und Logistik 2016 des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur. Bundesminister Alexander Dobrindt verlieh die besondere Auszeichnung im Rahmen der Nationalen Konferenz Güterverkehr und Logistik in Neuss.

2015

Ein besonderer Ausweis von Qualität - Qualitätspakt Lehre

Die Hochschule Bremerhaven wurde auch für die 2. Förderperiode des Qualitätspakts Lehre mit ihren Einzelanträgen ausgewählt. Bereits 2011 wurde die Hochschule Bremerhaven als einzige Hochschule im Lande Bremen in der ersten Ausschreibungsrunde im "Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre - Qualitätspakt Lehre -" gefördert.

2013

Stadt der Wissenschaft - Wasserakademie

Logo Stadt der Wissenschaft - Finale
Logo Stadt der Wissenschaft - Finale
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Im Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft - Finale" wird das Projekt "Wasserakademie" vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft mit 50.000 Euro prämiert. Drei Tage lang stehen Jugendlichen die Hochschullabore offen, wo sie gemeinsam mit Wissenschaftler:innen das Element Wasser erforschen und lernen dabei unter anderem, wie aus Meerwasser Trinkwasser gewonnen wird. Bereits seit 2004 dürfen sich Bremen und Bremerhaven gemeinsam mit dem Titel als Deutschlands erste "Stadt der Wissenschaft" schmücken.
Weitere Informationen

Qualitätszirkel Studienerfolg

Für ihr Konzept "Brücken bilden" zeichnete der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft 2013 die Hochschule Bremerhaven aus. Die Hochschule am Meer erhält für die Umsetzung von Maßnahmen zur Erhöhung des Studienerfolgs 50.000 Euro. Zusätzlich wurde sie mit fünf weiteren Hochschulen in den 'Qualitätszirkel Studienerfolg' aufgenommen, um sich in besonderer Weise dafür zu engagieren, Rezepte zur Senkung der weithin hohen Abbrecherquoten in Deutschland zu entwickeln.

Stifterverband

Logo Studienpioniere
Logo des Wettbewerbs Studienpioniere
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Mit ihrem Konzept "Alle an Bord! Studienpioniere anheuern und auf Kurs bringen" zählt die Hochschule Bremerhaven zu den zehn Gewinner-Hochschulen des Wettbewerbs "Studienpioniere", den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Stiftung Mercator ausgelobt hatten. Damit setzte sich die Hochschule am Meer gegen rund 60 Mitbewerber durch. Die Stiftung Mercator und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fördern die Wettbewerbsgewinner zur Verwirklichung ihrer Konzepte mit jeweils bis zu 170.000 Euro. Zusätzlich zahlen sie 18 Studierenden an jeder der zehn Hochschulen Stipendien in Höhe von monatlich 150 Euro. Diese werden durch das Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf insgesamt 300 Euro pro Monat aufgestockt.

2010

"Früh übt sich - Schülerinnen und Schüler auf experimentellen Spuren des Studiums"

Logo MINT Nachwuchs
Logo MINT Nachwuchs
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Mit ihrem Konzept "Früh übt sich" - Schüler auf experimentellen Spuren des Studiums hat die Hochschule Bremerhaven im Frühjahr 2010 den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die Nixdorf-Stiftung überzeugt und wurde für die Projektideen im Rahmen des Hochschulwettbewerbs "Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen" mit 270.000 Euro gefördert. Mit den neun Teilprojekten möchte die Hochschule Bremerhaven insbesondere Oberstufenschüler:innen für Technik und Naturwissenschaften begeistern und an ein Studium in diesem Bereich heranführen.

2009

GUUGLE

Logo Exzellente Lehre
Logo Exzellente Lehre
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Hochschule Bremerhaven im Wettbewerb exzellente Lehre von Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Kultusministerkonferenz. Als eines von zehn Fachhochschulkonzepten wurde das Konzept GUUGLE ausgewählt und gefördert.

Gemeinsam mit seinem Hochschullehrerkollegen Prof. Dr. Wolfgang Lukas hat Prof. Dr. Michael Vogel hat das Projekt GUUGLE (Gut und gerne Lernen) entwickelt. GUUGLE ist ein Maßnahmenpaket im Rahmen der Personal- und Organisationsentwicklung. GUUGLE bietet viele neue Möglichkeiten des individuellen und kollektiven Lernens, der Beteiligung und der Mitgestaltung an der Lehre. In Bezug auf die Lehrenden setzt es auf Freiwilligkeit, Kooperation und Selbststeuerung. Einbezogen sind Lehrende und Studierende.

2008

Audit familienfreundliche Hochschule

2008 wurde die Hochschule Bremerhaven ausgezeichnet als "familiengerechte hochschule" der berufundfamilie gGmbH. Damit gehörte die Hochschule Bremerhaven zu den zertifizierten Hochschulen in Deutschland, die sich die Familienfreundlichkeit zum Ziel gesetzt haben. Um das Grundzertifikat von der berufundfamilie gGmbH zu erhalten, hat die Hochschule Bremerhaven konkrete Maßnahmen und Ziele zur Verbesserung der Familiengerechtigkeit formuliert und in den letzten Jahren umgesetzt. 2013 entschied sich die Hochschule Bremerhaven dazu, dank der Erfolge im Zuge der Auditierung, die Zertifizierung nicht erneut durchzuführen, sondern stattdessen der Charta Familie in der Hochschule beizutreten.

Weitere Informationen zu Familie in der Hochschule

Ars legendi Preis

Mit dem "Ars legendi"-Preis für exzellente Hochschullehre des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Hochschulrektorenkonferenz werden Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen ausgezeichnet, die den Stoff ihres Faches besonders gut vermitteln und ihre Studierenden gut betreuen und beraten. 2008 wurde dieser renommierte Preis an Prof. Dr. Michael Vogel von der Hochschule Bremerhaven verliehen. Fragen erzeugen - statt Antworten zu geben. Probleme aufzeigen - statt Lösungen zu präsentieren, das ist sein Lehrkonzept. Für seine innovativen und studierendenzentrierten Lehrkonzepte wurde der Professor des Studiengangs Cruise Industry Management ausgezeichnet.

2006

Aktionsprogramm „Bachelor an Fachhochschulen“

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnete 2006 den Studiengang Cruise Industry Management im Rahmen des Aktionsprogramms "Bachelor an Fachhochschulen" aus. Der Studiengang, in dem der Manager-Nachwuchs der Tourismus- und Kreuzfahrtbranche ausgebildet wird, wurde vor allem für seinen sehr hohen und flexiblen Praxisanteil, die zielgerichtete Ausbildung für ein spezielles internationales Arbeitsumfeld und für die systematische Einbeziehung von Partnerunternehmen in die Lehre gelobt. Ziel des Wettbewerbs war es, besonders modellhafte und praxisorientierte Bachelor-Studiengänge zu finden. Dabei sollten die Fachhochschulen die Umstellung der Studiengänge in die Bachelor- und Masterstrukturen für eine zeitgemäße Form der Curricula genutzt haben, die die Ausbildungsqualität insgesamt erhöht. Der Studiengang kann sich nun über die Fördersumme von 225.000 Euro freuen.

Ausgezeichnete Studierendenprojekte

Urban Pergola

Das Studierendenprojekt „Urban Pergola“ hat das Finale des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2020 erreicht. Es sei eine leicht umsetzbare, kostengünstige und flexible Lösung, um Städte nicht nur mithilfe von Begrünung zu verschönern, sondern gleich mehrere hochbrisante Probleme zu lösen, so die Begründung der Jury. Wo schattenspendende Bäume fehlen, heizen sich Gebäude in der sommerlichen Mittagshitze unangenehm auf. Mit einer Lösung für dieses Problem haben sich die Studierenden Lina Becker, Marcel Conrad, Julian Schöne und Sylvan Rentel der Hochschule Bremerhaven beschäftigt. Die Idee hinter „Urban Pergola“: Mit Fasermaterial bespannte Stahlnetze sollen vor Gebäuden installiert und mit schnellrankenden Pflanzen begrünt werden. Dadurch wird nicht nur die Umgebung gekühlt, sondern auch die Luft auf natürliche Weise gefiltert. Auch Insekten und Vögel bekommen in dem grünen Dach ein neues Zuhause.

Logistik Master 2020

Moritz Riebe der Hochschule Bremerhaven ist Sieger von Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für Logistikstudenten – unterstützt von der Schunck Group und Contargo und initiiert von der VerkehrsRundschau.  Er konnte sich bei „Logistik Masters 2020“ gegen mehr als 900 Teilnehmer von rund 60 Hochschulen in den Kategorien Bachelor und Master durchsetzen.

Projektwettbewerb „Hagelnetze in der Automobilindustrie“ - Studierende des Studienganges Transportwesen/Logistik als Preisträger ausgezeichnet

Beschädigungen von Karosserien, Verglasungen und Funktionselementen durch Hagelschlag stellen eine große Herausforderung in der Automobilindustrie dar. Wie Hagelnetze einen wirkungsvollen Schutz bieten können, stand im Fokus eines als Kooperationsprojekt der KA Köln.Assekuranz Agentur GmbH, eines 100%igen Tochterunternehmens der ERGO Versicherung AG, sowie der Hochschule Bremerhaven durchgeführten studentischen Projektwettbewerbes. Über den ausgelobten Preis für den ersten Platz für das Jahr 2020 freut sich die Studentin Louisa Ottens des Studiengangs Transportwesen/Logistik.

metricc consulting der Hochschule Bremerhaven gewinnt Wettbewerb CAMPUSiDEEN 2019

Mit ihrem Businessplan überzeugten die Studierenden des Bachelorstudiengangs Gründung, Innovation, Führung beim diesjährigen Wettbewerb Campusideen und erhielten den 1. Preis in der Kategorie Businesspläne. Den vom Netzwerk der Bremer Hochschulen BRIDGE zum Thema Existenzgründung ausgeschriebene Preis in der Kategorie Businesspläne erhielten Tim Lehner, Jasper Rother, Jannik Meissner mit dem Projekt metricc consulting. Inhaltlich befasst sich das Konzept damit, die Produkt- und Einkaufspräferenzen des stationären Handels zu erheben. Die weitgehende Automatisierung ermöglicht einen kostengünstigen Prozess und macht das Angebot so auch zugänglich für kleinere Geschäfte.

Ehemalige MAR-Studentin Lea Rohde erhält EUREC-Award

Technologisch und methodisch innovativ sowie anwendbar soll das Arbeiten in der Praxis sein. Ein hoher Anspruch, den die Association of European Renewable Energy Research Centres (EUREC) an das beste studentische Projekt für erneuerbare Energien stellt. Lea Rohde konnte den Forderungen Stand halten. Die ehemalige Studentin des Bachelorstudiengangs Maritime Technologien (MAR) erhielt 2018 den EUREC-Award für  ihre Bachelorarbeit "Characterisation of the Flow Behaviour in a Test Tank" und kann sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro freuen.

Student der Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft gewinnt beim CAMPUSiDEEN Wettbewerb

Konstantin Neuber-Pohl, Student der Lebensmitteltechnologie/-wirtschaft der Hochschule Bremerhaven, erhält 2017 den Publikumspreis des CAMPUSiDEEN Wettbewerbs. Seine Idee befasst sich mit dem Aufbau einer Brauerei, die Lohnproduktion und -abfüllung von Bier und alkoholfreien Getränken in kleinen Chargen ermöglicht, damit auch Klein- bzw. Hobbybrauer ihre Produkte professionell abfüllen und vertreiben können.

Dokumentarfilm "Das Leben, you know" gewinnt beim Canada Independent Film Festival

Beim Canada Independent Film Festival 2017 hat der Film "Das Leben, you know" in der Kategorie "Beste Dokumentation" die Jury überzeugt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Rada hatten elf Studierende des Studiengangs Digitale Medienproduktion der Hochschule Bremerhaven für die eindrucksvolle Dokumentation Menschen aus dem Stadtteil Lehe über Wochen filmisch begleitet. Die Studierenden Ann-Kristin Hitzemann, Adrian Büsing und Tim David Müller-Zitzke nahmen die Auszeichnung stellvertretend für das Filmteam am Wochenende in Kanada entgegen.

EXIST-Gründerstipendium an der Hochschule Bremerhaven

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, das durch den Europäischen Sozialfonds kofinanziert wird. Dieses erhielten nun Dr. Julia Köhn, Vanessa Heise und Jonas Niedergesäß der Hochschule Bremerhaven 2016. Sie wollen ein intelligentes Logistiksystem entwickeln, um regionale Lebensmittelanbieter und ihre Kunden zukünftig besser zusammen zu bringen. Das Ziel der im Rahmen des EXIST-Stipendiums geförderten Existenzgründerinnen und Existenzgründer der Hochschule Bremerhaven, ist es regionale Lebensmittel frisch und nach Bedarf online bestellen und an einer Stelle abzuholen.

Studierende der Hochschule Bremerhaven beim internationalen Brauwettbewerb

Mit ihrem selbstgebrauten "Belgisch Blonde Ale" stellten sich die sieben Studierenden der Hochschule Bremerhaven dem internationalen Vergleich. Und die Eigenkreation des kühlen Blonden vom Bremerhavener Studierendenteam "Geeste Nevel" landete auch prompt auf dem 7. Platz des 6. Internationalen Brauwettbewerbs 2015. Insgesamt 16 studentische Teams mit über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz stellten ihre Bierkreationen an der Technischen Universität Hamburg-Harburg vor.

Studentin der Hochschule Bremerhaven erhielt Jane M. Klausman Award 2015

Ihre Leidenschaft für das Gastgewerbe und ihre Passion für die Kreuzfahrt führte sie vor vier Jahren in die Seestadt. An der Hochschule Bremerhaven fand Katja Weiße mit dem Studiengang Cruise Tourism Management genau die richtige Kombination aus Kreuzfahrt, Tourismus und Betriebswirtschaft für ihren beruflichen Werdegang. Für ihren Erfolg und ihr Engagement erhielt die frisch gebackene Bachelorabsolventin jetzt den Jane M. Klausman Award. Mit diesem Preis zeichnet der ZONTA Club Bremen erfolgreiche und engagierte Studentinnen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaft aus. Erstmals fördert ZONTA mit der Preisvergabe in diesem Jahr die berufliche Karriere einer Frau, die an der Hochschule Bremerhaven ihr Studium absolviert hat und unterstützt sie dadurch auf ihrem Weg in eine zukünftige Führungsposition.

Logistik-Studierende der Hochschule Bremerhaven ausgezeichnet

Wie können Textilien, Schnittblumen oder Pflanzen am besten transportiert werden? Darüber haben Studierende des Studiengangs Transportwesen/Logistik sich neben dem Studium intensiv beschäftigt. Im Rahmen des Wettbewerbs des Gesamtverbands der deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremerhaven wurden die Fachreferate 2015 prämiert. Bei der Logistiktagung in Duisburg wurden Jennifer Thun, Marius Petryla und Nils Völzmann jeweils mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Neben jeweils 300 Euro Siegerprämie war eine Teilnahme an der Tagung für die Erstplatzierten im Preis enthalten.