Anerkennungen

Anerkennung von Prüfungsleistungen

Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen, in anderen Studiengängen oder nach anderen Prüfungsordnungsversionen erbracht wurden, können nach § 56 Bremischen Hochschulgesetz (BremHG) und den Prüfungsordnungen der Hochschule Bremerhaven anerkannt werden, wenn keine wesentlichen Unterschiede bestehen.

Über die Anerkennung entscheidet der zuständige Prüfungsausschuss auf Antrag.

Der Antrag ist in der Regel dem lehrenden Fachdozenten vorzulegen. Ein Leistungsauszug sowie ein Auszug aus dem Modulhandbuch ist dem Antrag beizufügen. Nach Unterschrift durch den Fachdozenten wird der Antrag mit den Unterlagen im Immatrikulations- und Prüfungsamt eingereicht.

Leistungen, die im Zusammenhang mit der Hochschulreife (z. B. Meisterprüfung, staatliche geprüfte Techniker, Fachwirte) erbracht worden sind, können nicht anerkannt werden.

Sonstige Kompetenzen und Fähigkeit, die außerhalb des Hochschulbereichs erworben wurden, können in Ausnahmefällen bis zur Hälfte der für das Studienangebot vorgesehene Leistungspunkte anerkannt werden, sofern keine wesentlichen Unterschiede bestehen.