Bremer Zertifikat für Interkulturelle Kompetenz

Allgemeine Informationen

  • Um das Zertifikat zu bekommen müssen Sie 15 Zertifikatpunkte sammeln.
  • Die Teilnahme am interkulturellen Training ist für das Zertifikat vepflichtend, darüber hinaus sollen Sie interkulturelle Aktivitäten aus mindestens zwei Wahlpflichtmodulen nachweisen können.
  • Sie können die für das Zertfikat relevanten Leistungen während ihrer ganzen Studienzeit erbringen.
  • Wie Ihre einzelnen Aktivitäten bewertet werden, erfahren Sie in der Modulübersicht.
  • Schicken Sie uns Ihre Anmeldung als Scan per E-Mail oder legen Sie sie ins Postfach 26. Das entsprechende Formular finden Sie rechts in der Rubrik Downloads.
  • In dieser Rubrik finden Sie auch alle anderen für das Zertifikat notwendige Dokumente.
  • In die Nachweisbögen können Sie Ihre interkulturellen Aktivitäten nach und nach eintragen.
  • Für die Module B und C brauchen wir Teilnahmebescheinigungen. Falls der Veranstalter keine eigene Teilnahmebescheiningung ausstellt, können Sie das unter Downloads bereitgestellte Formular nutzen.
  • Für die Erfahrungs- und Reflexionsberichte nutzen Sie bitte unsere Leitfäden (siehe Downloads), da beispielsweise Erasmus-Berichte oft einen anderen Schwerpunkt haben. Den fertigen Bericht schicken Sie an Aleksandra Rupietta.
  • Sobald Sie alle Leistungen absolviert haben, die Sie auf Ihrem Zertifikat aufgeführt haben wollen, kommen Sie mit den ausgedruckten Berichten und Teilnahmebescheinigungen in unsere Sprechstunde. Wir besprechen dann zusammen, was Ihr Zertifikat beinhalten soll.
  • Der Reflexionsbericht für das Interkulturelle Training muss bereits vier Wochen nach Ende des Trainings eingereicht werden. Den genauen Termin erfahren Sie jeweils am Ende der Veranstaltung.
  • Das fertige Zertifikat holen Sie bei uns im Büro ab oder es wird Ihnen nach Wunsch per Post zugeschickt.

Die Module

Das Zertifkat für Interkulturelle Kompetenz setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:

1. Pflichtmodul: Interkulturelles Training

2. Wahlpflichtmodul A: Auslandserfahrung

3. Wahlpflichtmodul B: Interkulturelles Engagement

4. Wahlpflichtmodul C: Interkulturelle Bildung

Unserer Modulübersicht können Sie entnehmen, welche Leistungen Sie in den einzelnen Modulen erbringen müssen, um das Zertifikat zu erhalten.

Zertifikat für Internationale Studierende

  • Das Interkulturelle Zertifikat ist für alle Studierenden offen.
  • Das Wahlpflichtmodul A "Auslandserfahrung" kann in Deutschland absolviert werden. Die zeitlichen Vorgaben bleiben dabei gleich.
  • Im Wahlmodul C "Interkulturelle Bildung" werden auch Deutschkurse sowie deutschlandbezogene Vorlesungen und Seminare anerkannt.