mint:pink

Für Schülerinnen der 8. und 9. Klassen teilnehmender Schulen, die sich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und/oder Technik interessieren, bietet die Hochschule Bremerhaven in Kooperation mit der Bremer Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) und dem Lloyd Gymnasium Bremerhaven die einmalige Chance, ein Schuljahr lang in MINT-Berufe hineinschnuppern. Bei mint:pink lernen sie an 12 Projekttagen Bremerhavener Unternehmen und Studiengänge der Hochschule Bremerhaven kennen - und finden so vielleicht ganz nebenbei ihren Traumberuf.

Wie regle ich meinen Fön? Wie kommt die Mayonnaise ins Glas? Wo finde ich Algorithmen und wie kann ich sie selbst gestalten? Und wofür brauche ich eigentlich Verpackungen? Diesen und weiteren Fragen gehen die 32 Teilnehmerinnen an der Hochschule Bremerhaven nach. In praktischen Laborkursen lernen sie die vielen Facetten von MINT kennen und können sich bereits wie richtige Studentinnen fühlen. Bei den Schnuppertagen in verschiedenen Bremerhavener Betrieben bekommen die Schülerinnen außerdem exklusive Einblicke in die Unternehmen und deren Ausbildungsberufe.

Seit 2013 läuft mint:pink erfolgreich in Hamburg. Im Schuljahr 2018/2019 wurde das MINT-Mädchen-Projekt erstmalig auch in Bremerhaven angeboten und nun aufgrund der positiven Resonanz verstetigt.

Teilnahmevoraussetzungen

  1. Die Schülerin muss die 8. oder 9 Klasse besuchen.
  2. Die Schülerin muss ein Motivationsschreiben verfassen, aus dem die Teilnahmemotivation eindeutig hervorgeht.
  3. Die Fachlehrkräfte nehmen eine Einschätzung vor.

Kosten

Für die Teilnehmerinnen entstehen keine Kosten.

Termine

Die Termine finden von Oktober 2019 bis Mai 2020 verteilt und an unterschiedlichen Wochentagen statt. Die Teilnehmerinnen werden dafür vom Unterricht freigestellt. Versäumter Unterrichtsstoff muss selbstständig nachgeholt werden.

Die Informationsveranstaltung für Schülerinnen der teilnehmenden Schulen findet am 11. September 2019 um 11 Uhr an der Hochschule Bremerhaven statt.

Teilnehmende Schulen

Da die Teilnehmerinnen für die Projekttage vom Unterricht freigestellt werden müssen, ist eine Teilnahme nur für Schülerinnen der folgenden Schulen möglich:

  • Lloyd Gymnasium Bremerhaven
  • Schule am Ernst-Reuter-Platz Bremerhaven
  • Johann-Gutenberg-Schule Bremerhaven
  • Paula-Modersohn-Schule Bremerhaven
  • Heinrich Heine Schule Bremerhaven
  • Oberschule Langen
  • Gymnasium Langen

Teilnehmende Unternehmen und Institutionen

Folgende Unternehmen und Institutionen sind an mint:pink beteiligt:

  • Biozoon GmbH
  • BLG AutoTerminal Bremerhaven GmbH & Co.KG
  • Deutsche See GmbH
  • Eurogate Bremerhaven GmbH & Co. KGaA, KG
  • Green Secure GmbH
  • Hochschule Bremerhaven
  • Kaesler Nutrition GmbH