Studienpionierin

Studienpionierin

Studienpionierin

5. Semester

Beiträge insgesamt:
Letzte Woche: 0

Visum

16. May 2017

Der groesste Nachteil an meinem Praktikumsort ist eindeutig, dass ich ein Visum benoetige. Normalerweise alles gar kein Problem, nach drei Monaten geht man zur Polizei legt alle Dokumente vor, bezahlt, bekommt einen neuen Stempel in den Pass und fertig.

Bei mir haben die aber einfach mal beschlossen, es komplizierter als noetig zu gestalten und somit bin ich seit drei Wochen dabei alle moeglichen Menschen abzuklappern, damit ich endlich mein Visum bekomme. Heute durfte ich endlich bezahlen, aber meinen Pass habe ich immer noch nicht bekommen, ich darf Freitag wieder kommen und dann bekomme ich ihn hoffentlich ohne Probleme endlich in die Hand gedrueckt.

Als ich vor drei Wochen das erste Mal zur Polizei gegangen bin, hatte ich alle Unterlagen dabei, die man eigentlich braucht, schliesslich bin ich nicht die einzige Auslaenderin im Buero und staendig muss jemand sein Visa erneuern. Als ich dann aber bei der Polizei ankam, hat die Polizistin mir auf einmal gesagt, es fehlen noch Dokumente. Auf einmal brauchte ich naemlich noch ein polizeiliches Fuehrungszeugnis, eine Bescheinigung vom Gericht, dass ich hier noch nie in einem Gerichtsverfahren verwickelt war, ein medizinsches Gutachten, noch irgendeine andere Bescheinigung von der Polizei, wo ich bis jetzt nicht genau weiss, was das ueberhaupt ist und meinen Impfpass musste ich vorlegen. Keine Ahnung warum Impfpass, schliesslich gibt es keine Pflichimpfungen fuer die Kap Verden, naja dank Kolumbien habe ich Gott sei Dank einen perfekt gefuehrten Ausweis gehabt. Allgemein total komisch, dass ich das alles vorlegen muss, weil drei Kollegen haben ihr Visum nur einen Monat vorher beantragt und mussten das nicht. Diese ganzen Sachen haben mich jetzt auch mal eben so knapp 40� gekostet und dann kommt noch das Visum mit 20� hinzu. Vielleicht hatten die auch einfach gerade kein Geld und dachten wir nehmen die reichen Weissen mal wieder aus, ich weiss es nicht. Eine andere Vermutung ist, dass die Polizisten einfach sauer waren, wie fast alle Kapverdianer momentan. Europaer duerfen naemlich schon bald ohne Visa einreisen und fuer Kapverdianer ist und bleibt es immer noch extrem schwer ueberhaupt ein Visum zu bekommen. Weswegen die Nachricht, die genau in der Woche kam, wo ich mein Visum erneuern musste auf extrem viel Unmut gestossen ist. Und da auch die Polizisten recht freie Hand haben und willkuerlich Sachen abfragen duerfen fuer das Visa, habe ich vielleicht auch einfach einen falschen Zeitpunkt erwischt. Naja Pech fuer mich, aber immerhin bekomme ich die Kosten erstattet, wenn ich dann Freitag hoffentlich endlich meinen Pass inklusive Stempel in der Hand halte. Drueckt die Daumen!

Der medizinische Test war richtig creepy. Ich musste in einen Raum, wo Bodenfliesen und Wandfliesen in eins uebergehen, mit einem Minifenster und total dunkel; also so wie in einer Gefaengiszelle, wo man dann einfach nur mit einem Wasserschlauch durch muss und alles ist sauber :D Der Raum war total gross und in einer Ecke stand ein kleiner Schreibtisch mit dem Arzt. Der hat mich dann untersucht und hat mich ausgefragt. Er hat aber so ein komisches portugiesich gesprochen, dass ich ihn kaum verstanden habe, also hat er irgendwann einfach gefragt, ob alles gut ist und ich habe alles gut geantwortet. Ploetzlich konnte er ganz einfach den dreiseitigen Fragebogen ausfuellen. Der Raum war aber einfach total gruselig und ihr glaubt gar nicht, wie froh ich war, als ich endlich draussen war.