Studienpionierin

Studienpionierin

Studienpionierin

7. Semester

Beiträge insgesamt:
Letzte Woche: 0

TourKon!

02. November 2017

An diesem Wochenende fahre ich mit einigen Freunden aus meinem Studiengang auf die Tourkon. Die Tourkon ist eine dreitägige Workshop-Reise für Tourismusstudenten, welche auf einem Flusskreuzfahrtschiff stattfindet. Dieses Jahr wird in Köln gestartet und dann geht es runter nach Koblenz, wo wir dann am Sonntagnachmittag die Stadt erkunden können und anschließend geht es wieder den Rhein hoch. Eine nicht ganz so spektakuläre Route, weil den Rhein kenne ich jetzt doch ganz gut und in Koblenz war ich vor knapp zwei Monaten noch, aber es wird bestimmt trotzdem schön.

 

Während der Zeit auf dem Schiff, gibt es verschiedene Workshops für die man sich bereits im Voraus eintragen konnte, ebenfalls gibt es eine Art Berufsmesse und Möglichkeiten um mit den vertretenen Firmen und Personen in Kontakt zu kommen. Ein weiterer Punkt der mir beim letzten Mal schon sehr gut gefallen hat, ist, dass es eine einfache Möglichkeit ist mit anderen Studenten in Kontakt zu kommen. Es ist sehr interessant zu sehen, wie das Studium an anderen Unis und Hochschulen gestaltet ist und wie sie das Studium und auch ihre Zukunft sehen. Wenn das Essen auf dem Schiff dann noch gut ist, kann dem Wochenende eigentlich auch nichts mehr im Wege stehen. Im Anschluss am Montag gibt es sogar noch die Möglichkeit an Firmenbesichtigungen teilzunehmen um einmal einen Einblick in verschiedene touristische Unternehmen in Köln zu erlangen.

 

Egal ob ihr jetzt so wie ich CTM oder Tourismus studiert oder nicht. Ich kann jedem durchaus empfehlen an solchen Angeboten, die es für viele Studiengänge gibt, einmal dran teilzunehmen. Es ist immer interessant einmal außerhalb der eigenen Hochschule/Uni, der eigenen Kommilitonen und Professoren sich mit der Thematik zu beschäftigen. Man bekommt einmal anderen Input, vielleicht eine andere Sichtweise oder eine andere Herangehensweise um Probleme zu lösen oder ein Modell anzuwenden, zudem hat man die Chance in einem neuen Raum etwas zu lernen, wo das Gehirn aufgrund der neuen Umgebung und Situation aufnahmefähiger ist und andere Verknüpfungen im Gehirn werden erstellt.

 

Bevor es losgeht, fahre ich heute zu meiner Schwester und statte ihr noch einen Besuch ab, bevor ich dann am Samstag weiter nach Köln fahre. Mal schauen, wie ich durchkomme, dank des Schienenersatzverkehrs zwischen Bremerhaven und Bremen geht es natürlich direkt gut los… Naja, ich werde schon einmal eine Stunde vorher zum Bahnhof gehen und wenn es doch mit dem SEV alles reibungslos klappen sollte, setze ich mich eben eine Stunde in Bremen ins Café und beschäftige mich irgendwie. 

 

YouTube