Studienpionierin

Studienpionierin

Studienpionierin

7. Semester

Beiträge insgesamt:
Letzte Woche: 0

Bremerhaven

12. February 2018

An alle die vielleicht noch am überlegen sind, ob sie in Bremerhaven studieren sollten oder vielleicht einfach mal einen Ausflug in die Stadt am Meer machen sollten. Ja, Bremerhaven ist nämlich keine graue Hafenstadt in der man ausschließlich komischen Gestalten begegnet.

 

Wer kennt es nicht? Man erzählt, dass man in Bremerhaven studiert und direkt kommen kritische Blicke und negative Kommentare, wie hässlich, verarmt und komisch diese Stadt doch sei. Dem konnte ich noch nie zustimmen, denn ich kannte Bremerhaven schon aus meinen Kindertagen und habe mich bewusst entschlossen dort zu studieren und ich kann sagen, Bremerhaven hat mindestens genauso viele schöne Ecken, wie auch hässliche Ecken.

 

Wenn man mich fragt, hat Bremerhaven doch sehr viel zu bieten für eine mittelgroße Stadt. Auf der einen Seite findet man hier sehr viel Ruhe, wenn man am Sonntag am Deich entlang spaziert, egal ob bei warmen Sonnenschein oder bei windigen Böen, es tut immer gut um den Kopf frei zu bekommen. Gestern bin ich einmal mit einer Freundin nicht entlang des typischen Deichs an den Havenwelten entlanggelaufen, sondern wir haben die andere Richtung ausgetestet. Gestartet sind wir an der Weserfähre und von da aus am Wasser entlang Richtung Fischereihafen gelaufen. Dort war ich in den letzten drei Jahren noch nie und auch dort konnte man sehr gut spazieren gehen, es sind wesentlich weniger Leute unterwegs und der Deich ist noch nicht so ausgebaut, aber im Sommer kann man sicherlich gemütlich auf einer Decke den ein oder anderen sonnigen Nachmittag dort verbringen.

 

Auf der anderen Seite gibt es aber auch einige gute Kulturangebote, vielleicht muss man diese hin und wieder ein wenig suchen, aber es gibt sie und da merkt man, dass Bremerhaven lebt. Ganz klar, die Hochschulfeten fallen eindeutig raus, die findet man leider nicht so häufig, aber dafür sind sie eigentlich immer gut. Aber auch in der Alten Bürger ist immer was los und mir kommt es vor, als sei das Angebot in den letzten Jahren stetig gestiegen. Mein Lieblingsort dort ist das Findus. Ein kleines, nettes Café mit sehr sympathischen Inhabern. Dort trinke ich gern einen Kaffee, treffe mich mit Freunden, auch mal für Gruppenarbeiten und genieße die Wohnzimmeratmosphäre. Am vergangenen Samstag war zum Beispiel eine Kleidertauschbörse dort und gestern ein am späten Nachmittag ein kleines Konzert.

 

Ein anderer Punkt sich für Bremerhaven als Studienstandort zu entscheiden ist eindeutig die Hochschule. Ich bin nun fast am Ende meines Studiums, aber den Schritt an diese Hochschule habe ich nie bereut. Ein sehr übersichtlicher Campus, die Kompaktheit der Studiengänge, intensiver Kontakt zu Dozenten und Mitstudierenden sowie eine sehr offene Kultur haben meine Studienzeit eindeutig positiv geprägt.