Wasserakademie 2014

  • Was ist "virtuelles Wasser"?
  • Ist das Trinkwasser bald aufgebraucht?
  • Wie verhalten sich und überleben Tiere im Lebensraum Wasser?

Mehr als 200 Oberstufenschülerinnen und -schüler machen sich jedes Jahr auf, diesen Fragen nachzugehen. In mehreren Gruppen untersuchen sie alle Aspekte des blauen Golds, erforschen Wasser als sichheitspolitische Herausforderung und als knappe Ressource, in der Eigenschaft als Trinkwasser oder als Lebensraum für die Tiere.

Für die Seestadt Bremerhaven ist es ein naheliegendes Thema, so dass die Nachwuchsforscherinnen und -forscher bei ihrer Projektarbeit aus dem Vollen schöpfen können. Professorinnen und Professoren, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Museumspädagoginnen und -pädagogen, Lehrerinnen und Lehrer sowie Fachkräfte aus acht Einrichtungen stehen ihnen zur Seite. Ihre Ergebnisse stellen die Schülerinnen und Schüler über einen Kurzvortrag, eine Posterausstellung und eines Handouts nach Abschluss der Wasserakademie vor. Die Posterausstellung ist anschließend als Wanderausstellung in allen Bremerhavener Oberstufenzentren zu sehen.

Ermöglicht wurde die Fortführung des Projekts durch die Auszeichnung "Stadt der Wissenschaft - Finale" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft.

„Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft würdigt mit dem Wettbewerb das Engagement von Städten zur Förderung der Wissenschaft und ihrer Vernetzung mit Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Er wird dabei unterstützt von der Deutschen Bank.“

Rundfunk-Beitrag von Bremen Vier über die Wasserakademie 2014

Rundfunk-Beitrag von Bremen Vier über die Wasserakademie 2014 Teil 2

Beteiligte Einrichtungen 2014

  • Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
  • Deutsches Schiffahrtmuseum
  • Historisches Museum Bremerhaven
  • Hochschule Bremerhaven
  • Klimahaus 8°Ost
  • Landeszentrale für politische Bildung Bremen
  • Lehrerfortbildungsinstitut
  • Phänomenta
  • Schiffahrtsmuseum Brake
  • Volkshochschule Bremerhaven
  • Zoo am Meer

Stand: Juni 2014

Termine 2014

16. Januar 2014, 15 Uhr: 
Vorbereitungstreffen der teilnehmenden Lehrkräfte und der Vertreter der Organisationen im Schullabor der Hochschule Bremerhaven.

 

Di., 04.02.2014: 1. Veranstaltungstag

Mi., 05.02.2014: 2. Veranstaltungstag

Do., 06.02.2014: 3. Veranstaltungstag

 

7. Februar 2014:
Aus jeder Klasse/jedem Kurs wird eine Schülerin oder ein Schüler ausgewählt, die/der an einer Schulung für eine Podiumsdiskussion teilnimmt. Jede Klasse/jeder Kurs fertigt ein Plakat zum eigenen Thema der Wasserakademie an.

 

10. Februar 2014, 10.00 Uhr:
Abschlussveranstaltung mit Podiumsdiskussion im Schulzentrum Geschwister Scholl, Bremerhaven.

 

Förderung

Logo
Logo Deutsche Bank

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt die Wasserakademie im Rahmen der Wettbewerbe "Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen" und "Stadt der Wissenschaft Finale".